Mittwoch , 30. November 2022
Newsticker

Stromkosten: Das Ende für Bäckereien?

Ein Mix aus anhaltender Inflation, Energie- und Lebensmittelkrise, Rohstoffknappheit, Personalmangel und gestörten Lieferketten heizt die Probleme in der energieintensiven Bäckereibranche dauerhaft an. Entsprechende Entwicklungen treiben die Preise für Backwaren in die Höhe, bedrohen die Existenzen der einzelnen Betriebe und stilisieren Brot zum Luxusgut in spe. Krisen verursachen natürlich Stress, was die Arztbesuche steigen läßt und die Krankenkassen dann eine Vielzahl von Diagnoseschlüssel erhalten.

Kreativität, Zielstrebigkeit und innovative Strategien mit Fokus auf umwelt- und ressourcenschonende Backprozesse dienen als Instrumente, um innovative Veränderungen in der Bäckereibranche zielgerichtet anzustoßen, die Energiekrise souverän zu überstehen und die Folgen eines etwaigen Blackouts souverän zu schultern.

Kreativität und vorausschauendes Handeln ermöglichen eine Energiewende im Bäckerhandwerk

Foto von Pok Rie: https://www.pexels.com

Ein durchdachtes Energiemanagement-System fungiert als Herzstück, um die Energiewende erfolgreich in das energieintensive Bäckerhandwerk zu überführen. Fotovoltaikanlagen, Energie-Speicher, Biomasseheizkessel, Modernisierung der Kälteanlagen und eine rein elektrisch betriebene Lieferwagenflotte präsentieren sich als essentielle diesbezügliche Bausteine. Gleiches gilt für eine optimale Auslastung der Backflächen sowie eine Modifikation der Backofentemperatur.

Um die Energiekosten im Zuge der anhaltenden Energiekrise clever zu senken, dünnen zahlreiche Bäckereien ihr Sortiment aus und fertigen beispielsweise vergleichsweise weniger Brot- und Brötchensorten als im Normalfall. Für eine bestmögliche und energieeffiziente Auslastung der Öfen backen sie primär Brot und Brötchen gleichzeitig, die nahezu identische Backzeiten aufweisen. Die von den Öfen erzeugte Abwärme lässt sich zudem mittels Wärmetauscher zur ressourcenschonenden Warmwasserversorgung nutzen. Auf diese Weise lassen sich mithilfe energieeffizienter Betriebsabläufe die explodierenden Preise für Energie abfedern.

Um einem Blackout effektiv entgegenzusteuern, setzten einzelne Backtriebe derzeit auf Flüssiggastanks, die die Backproduktion im Rahmen eines dauerhaften Stromausfalls bzw. die Energieversorgung sicherstellen sollen.

Kreative Ideen wie etwa die Produktion von „Anti-Inflationsbroten“, die an eine verhältnismäßig weniger energieintensive Herstellung gebunden sind, steuern der Inflation raffiniert entgegen und machen hochwertiges Brot einer Handwerksbäckerei trotz dauerhafter Inflation kollektiv erschwinglich. Betriebe, die entsprechende Brote herstellen, nutzen relativ unaufwändige Rezepturen und ersetzen Mehl durch übriggebliebenes, schonend getrocknetes und vermahlenes Brot. Derartige innovative Brotkreationen sorgen für einen ressourcenschonenden Backprozess, entlasten die Kunden und sensibilisieren gekonnt für die aktuelle Misere der Bäckereibetriebe, die das Bäckerhandwerk nachhaltig bedroht.

Grüner Wasserstoff ermöglicht perspektivisch die Nutzung von Wasserstoffbacköfen

Perspektivisch sind wasserstoffbetriebene Öfen Goldstandard für die Bäckereibranche.

Grüner Wasserstoff ist demnach essentiell für den Betrieb von Wasserstoffbacköfen, die ein CO2- reduziertes und wirtschaftliches Backen begünstigen. Wasserstoffanwendungen hebeln zukünftig Energiekrise und Ressourcenknappheit aus und sorgen für maximale Flexibilität in der Bäckereibranche.

Energieeffiziente und kreative Bäckereien bestimmen die Zukunft

Kreativität und innovative Backtechnologien schützen das Bäckerhandwerk und zeigen, wie die Energiewende in der Backbranche erfolgreich gelingen kann. Der derzeit massive Anstieg der Strompreise, der sich aktuell im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verachtfacht hat, bedroht das Handwerk, forciert eine Kaufzurückhaltung aufseiten der Kunden und befeuert die Nachfrage rund um Industrie-Brot und industriell hergestellte Brötchen.

Die durch die Energiekrise massiven Mehrkosten, die die Bäckereibetriebe zu tragen haben, lassen sich in der Praxis mit einem seitens der Bundesregierung geschnürten Entlastungspaket für energieintensive Unternehmen dämpfen. Energieeffiziente Bäckereien prägen grundsätzlich die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie]