Sonntag , 27. November 2022
Newsticker

Bildung

Schul-Digitalisierung beginnt mit modernen Netzwerken

2022-08-17-Digitalisierung

Spätestens durch die Corona-Pandemie ist eines völlig unstrittig: Die Digitalisierung der Schulen muss so rasch wie möglich realisiert werden. Das Fundament dieser Digitalisierung ist nicht nur, wie einige glauben, die Verteilung von Endgeräten, wie Laptops und Tablets an Lehrer und Schüler, oder die Einführung von Anwendungen, wie Lernplattformen und schulspezifischen Kommunikations-Apps. Die Basis für die Digitalisierung jeder Schule ist im Ersten Schritt vielmehr ein leistungsfähiges, zuverlässiges und sicheres IT-Netzwerk. Ohne moderne Netzinfrastruktur kann all die Hard- und Software, die den Unterricht und die Verwaltung verbessern sollen, nicht effizient genutzt werden.

weiterlesen »

5 Methoden, um Schulungsinhalte besser zu behalten

2022-08-16-Schulungsinhalte

Im Zeitalter der Informationsüberflutung wird es immer schwieriger, sich an wichtige Informationen zu erinnern. Im privaten Leben hilft meist die Einkaufsliste am Kühlschrank oder der Terminplan im Smartphone. Aber wie sieht es mit komplexeren Inhalten aus, die man beispielsweise in einer Schulung oder beim Lernen für eine Zertifizierung nachhaltig verankern möchte? Laut der Lern- und Vergessenskurve des deutschen Psychologen und Pioniers der kognitiv-psychologischen Forschung Hermann Ebbinghaus können wir bereits nach 24 Stunden nur noch 34 Prozent des Gelernten abrufen, wenn das Lernen nicht aktiv weitergeführt wird. Nach nur 30 Tagen haben wir bis zu 90 Prozent des gelernten Wissens vergessen, wenn wir nicht versuchen, das Gelernte zu vertiefen und uns an die Schlüsselelemente zu erinnern. Digital Learning Experte Skillsoft hat fünf wissenschaftlich fundierte Methoden zusammengestellt, mit denen sich die Fortbildungs- und Schulungsinhalte langfristig speichern lässt und die sich mit heutigen Lernangeboten kombinieren lassen.

weiterlesen »

Cyberangriffe auf den Bildungssektor um 114 Prozent gestiegen

2022-08-10-Cyberangriffe

Inmitten der Sommerferien ist Check Point Research (CPR) zu neuen Ergebnissen im Bereich der Cyberkriminalität gekommen. Die Forschungsabteilung von Check Point Software stellt fest, dass der Forschungs- und Bildungssektor am stärksten von Cyberangriffen betroffen ist. In den Jahren 2022 und 2021 haben Hacker auf diesen Bereich jeden Monat die meisten Cyberangriffe verübt, was einen Anstieg von 114 Prozent bedeutet. Auch wöchentlich betrachtet sind Bildung und Forschung das beliebteste Ziel der Täter: Durchschnittlich fanden im ersten Halbjahr des laufenden Jahres 2297 Angriffe auf Organisationen pro Woche statt. Im Monat Juli ist die Zahl der wöchentlichen Angriffe von Hackern auf Bildungs- und Forschungseinrichtungen sogar doppelt so hoch wie der Durchschnitt anderer Branchen.

weiterlesen »
[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie]