Freitag , 27. Januar 2023

Wie Displays unsere Welt verändern

Ohne Displays läuft im Privaten, im Beruf oder auch in der Automobilindustrie heute nichts mehr: Doch so simpel sich die Displays für die Endkunden anfühlen und nutzen lassen, so kompliziert sind die technischen Lösungen dahinter.

Die Möglichkeiten der Anwendung sind nahezu unerschöpflich. Ob digitale Anzeigetafeln an Flughäfen oder Bahnhöfen, ob sogenannte Human Machine Interfaces (HMI) bei industriellen Verwendungen oder interaktive Displaysystemen in Autos oder in IT-Gerätne: Wir leben im Zeitalter der Displays.

Direkte Projektionen auf die Windschutzscheibe im Auto

Screens im Privatgebrauch sind schon heute höchst vielfältig. In der Größe variieren sie dabei von der Smartwatch bis zum riesigen Flachbild-TV. Die Anzahl der verschiedenen Formate und Gerätearten wird in den kommenden Jahren durch viele Innovationen aller Wahrscheinlichkeit nach noch deutlich zunehmen. Dazu gehören beispielsweise Virtual- und Augmented-Reality-Brillen, faltbare Bildschirme, 3-D-Hologramme oder direkte Projektionen zum Beispiel auf Windschutzscheiben im Auto. Besonders im Mobilitätsbereich können neuartige Displays ihre volle Funktionalität und ihre Stärken ausspielen – als Informations- und Unterhaltungsquellen für die Fahrerinnen und Fahrer sowie die übrigen Insassen eines Autos.

Verbraucher werden innovative Displays zum Steuern von Geräten ebenso benutzen wie zum Konsum von Medieninhalten. Die neuen Bildschirmtypen haben darüber hinaus aber auch einen Einfluss auf die Gestaltung der Inhalte selbst: Storytelling, Kamerastil und Content-Länge passen sich den Formaten an.

Gute Displays strahlen auch bei starker Sonne

Verbraucher werden innovative Displays zum Steuern von Geräten ebenso benutzen wie zum Konsum von Medieninhalten.
Foto: Pixabay.com, USA-Reiseblogger

Verschiedene Displayanwendungen erfordern indes unterschiedliche technische Lösungen, Eigenschaften und Designs. Einer der Spezialisten ist VIA optronics mit Hauptsitz in Nürnberg. Das Unternehmen stellt sich all diesen Herausforderungen, indem er erstklassige interaktive Display-Lösungen und -systeme anbietet, die die Qualitäts- und Zuverlässigkeitsstandards für anspruchsvolle Branchenlösungen in der Industrie-, Automobil- und Unterhaltungselektronik treffen.

Unabhängig von der Stärke des Sonnenlichts oder den rauen Umgebungsbedingungen: Die interaktiven Display-Systeme von VIA optronics mit leistungsstarker Touch-Funktionalität bieten Sonnenlichttauglichkeit und Robustheit selbst für sehr anspruchsvolle Anforderungen, gerade in Fahrzeugen. Und dies bei gleichzeitiger Minimierung des Stromverbrauchs. Große Hoffnungen setzt VIA optronics in den kommenden Jahren vor allem auf das boomende Geschäft mit der Elektromobilität. Nicht nur mit Blick auf den emissionsfreien Antrieb unterscheiden sich aktuelle und künftige Elektromobile von klassischen Diesel- oder Benzinfahrzeugen. Auch in Sachen Funktionalität, Bedienung und damit Display-Anwendungen gehen viele Hersteller von Elektrofahrzeugen gerade aus China neue Wege.

E-Autos werden zum Treiber für neuartige Displays

Auch in Deutschland befindet sich die E-Mobilität nach einer anfänglichen Durststrecke jetzt voll auf der Überholspur. Die Bundesregierung hat für das Jahr 2030 das Ziel von 15 Millionen E-Autos auf deutschen Straßen ausgegeben. Mobilität wird künftig neu gedacht. Die Weiterentwicklung der Elektromobilität und die Neuerfindung des Autos als „rollender Computer“ mit neuen Funktionalitäten per Software-Update sind ein zentrales Zukunftsthema der deutschen Automobil- und Zulieferer-Industrie. Displays, so viel steht heute bereits fest, spielen bei diesen Trends eine fundamentale Bedeutung. Dabei ist auch zu beobachten, dass gerade mittelständische Technologietreiber den Markt revolutionieren. Und mit ihren Innovationen dafür sorgen, dass Autos nicht nur immer nachhaltiger, sondern auch technisch immer smarter werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie]