Sonntag , 27. November 2022
Newsticker

Personalberatung: So erkennen Sie einen guten Headhunter

Der Fachkräftemangel ist in aller Munde. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht darüber berichtet wird, wie sehr einige Branchen zu kämpfen haben. Unternehmen (beziehungsweise ihre Personalabteilungen) müssen wochen- oder monatelang suchen, um überhaupt eine Auswahl an geeigneten Kandidaten zu finden.

Manchmal führt das dazu, dass Stellen lange unbesetzt bleiben. Oder aber dazu, dass unerfahrene Kräfte eingestellt werden, die lange Einarbeitungszeiten benötigen. In einigen Situationen werden sogar Teamstellen mit Mitarbeitern besetzt, die offensichtlich nicht in die bestehende Struktur passen. Am Ende kommen viele Unternehmen zur selben Erkenntnis: Hilfe durch einen Headhunter ist unabdingbar.

Ein guter Headhunter bringt Erfahrung mit

Der große und offensichtliche Vorteil eines Headhunters ist, dass die Suche nach Fachkräften in die Hände von erfahrenen Leuten gelegt wird. Headhunter haben (im Idealfall) jahrelange Erfahrung im Business. Die Ziele des Unternehmens, die Suche nach Kandidaten, die Sichtung potentieller Kräfte und das Organisieren von Interviews – all das haben gute Headhunter schon mehrfach erlebt und gemeistert.

Die meisten Headhunter sind dabei auf eine Branche oder Region spezialisiert. Personalberatung in München ist somit eine gute Idee, wenn die eigene Firma in München sitzt. Die Wege sind kurz und es kann geschaut werden, dass Fachkräfte aus der Region die entsprechenden Stellen besetzen. Es kann auch deutschlandweit oder international gesucht werden. Dabei ist ein guter Headhunter meist auf eine Branche (zum Beispiel IT, Marketing oder Bauwesen) spezialisiert. Diese Form der Erfahrung ist in der eigenen Personalabteilung selten zu finden, weshalb externe Unterstützung so sinnvoll ist.

Die individuellen harten und weichen Faktoren werden bedacht

Headhunter mit Qualität übernehmen so viele der Schritte, wie ein Unternehmen wünscht.
Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/bewerbung-curriculum-vitae-2580867/

Headhunter mit Qualität übernehmen so viele der Schritte, wie ein Unternehmen wünscht. Einige suchen somit Kandidaten, nehmen eine Vorauswahl vor und senden die entsprechenden Empfehlungen an das Unternehmen. Andere Headhunter übernehmen alles, was irgendwie möglich ist – unter anderem Sichtung, Interviews und Vertragsgespräche.

Daraus leitet sich bereits ein Qualitätskriterium ab: Headhunter bieten individuelle Leistungen an, die sich an den Firmeninteressen orientieren. Dazu gehören die harten Faktoren. Die gesuchte Fachkraft soll beispielsweise einen bestimmten Abschluss haben oder über eine Mindestanzahl an Berufsjahren in der Branche verfügen. Die Überprüfung dieser Kriterien und Referenzen ist ebenfalls die Aufgabe eines Headhunters.

Genauso wichtig können aber auch weiche Kriterien sein. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn eine spezifische Stelle in einem Team besetzt werden soll. Ein guter Headhunter wird sich das entsprechende Team zunächst genau ansehen. Stärken und Schwächen werden ausgelotet. Anschließend wird jemand gesucht, der das Team führen und verbessern kann. Jemand kann noch so gute Fachkenntnisse besitzen, wenn er sich nicht mit den Zielen des Unternehmens oder eines Projekts identifiziert, ist er nun mal nicht der richtige Kandidat – Headhunter achten auf diese Dinge.

Der Wandel im Recruiting ist für gute Headhunter eine Freude

Headhunter sind kein neues Phänomen. In einigen Branchen sind sie seit Jahrzehnten wichtiger Bestandteil der Personalberatung, in anderen sind sie auf dem Vormarsch. Das heißt, es gibt auch viele Headhunter, die mit Erfahrung bestechen – aber möglicherweise nicht mit fortschrittlichen Arbeitsweisen.

Auf der Suche nach einem herausragenden Headhunter sollte auch auf dessen Innovationsbereitschaft geschaut werden. Werden digitale Lösungen genutzt, sind moderne Arbeitsplatzkonflikte bekannt und ist Social Media kein Neuland? Das Arbeitsrecht, die verschiedenen Ansprüche von Mitarbeitern je nach Altersgruppe und digitale Hilfsmittel bei der Personalsuche sollten keine Fremdwörter sein.

Nicht nur das: Gute Headhunter sehen überall Chancen, ihren Service noch zu verbessern. Die Analyse von Firmenstrukturen ist für sie eine Unterstützung bei der Suche. Social Media Recruiting wird als Chance begriffen. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass ein Headhunter mehrfach beauftragt wird – somit sind zukunftsorientierte und innovationsbereite Headhunter natürlich besser geeignet, um langfristig zusammenzuarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie]