Sonntag , 4. Dezember 2022
Newsticker

Unternehmen

So finden Unternehmen die nachhaltigsten Verpackungen

2022-08-23-Verpackungen

Plastikverpackungen sind immer schlecht, Glas und Papier per se besser? Viele Verbraucher handeln nach solchen vereinfachten Faustregeln, doch diese führen häufig auf die falsche Fährte. Und nicht nur bei der Kundschaft gibt es Missverständnisse, was das Thema nachhaltige Verpackungen angeht: Auch Unternehmen sind sich oft unsicher, wie eine Verpackungsumstellung in Richtung Nachhaltigkeit gelingen kann, denn die Anforderungen der Kundschaft und der Geschäftspartner sind vielfältig. Unterstützung bietet jetzt ein Leitfaden vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und vom Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu). Im Projekt „Innoredux“, das vom Bundesforschungsministerium im Forschungsschwerpunkt „Plastik in der Umwelt“ gefördert wurde, untersuchten die Forschenden Verpackungen unter anderem für Lebensmittel und Drogerieprodukte und diskutierten die Ergebnisse mit den im Vorhaben beteiligten Unternehmen.

weiterlesen »

Ransomware-as-a-Service gefährlich für Energieversorgung

2022-08-18-Ransomware

BlackCat, auch als „ALPHV" oder „AlphaVM" bekannt, ist der Name einer Hackergruppe und der ihr zugehörigen Malware-Familie, welche von den Cyberkriminellen vor allem als Ransomware-as-a-Service vertrieben wird. Das jüngste Opfer der Ransomware ist die Encevo Gruppe, ein Energieunternehmen aus Luxemburg. Der veröffentlichte Sicherheitshinweis informiert die Stakeholder darüber, dass das Gaspipeline-Unternehmen zwischen dem 22. und 23. Juli Opfer eines Cyberangriffs geworden ist und die staatlichen Behörden benachrichtigt wurden. Konkret betroffen sind laut Hinweis die luxemburgischen Einheiten Creos (Netzbetreiber) und Enovos (Energieversorger) – letzteres Unternehmen weist zusammen mit seinem Schwesterunternehmen Leo einen Marktanteil von 88 % bei Privathaushalten und 86 % bei gewerblichen Nutzern auf.

weiterlesen »

Remote Work: Anforderungen an die Kommunikation

2022-08-16-Kommunikation

Homeoffice, Remote Work, Workation – in den letzten zwei pandemiegeprägten Jahren haben sich Arbeitsmodelle und Kommunikation nachhaltig neu geformt. War das Arbeiten von Zuhause aus in vielen Unternehmen zu Corona-Beginn für Mitarbeitende verpflichtend, wird nun oft in Mischformen gearbeitet. Auch in den kommenden Jahren wird die Fernarbeit ein relevanter Bestandteil der modernen Arbeitskultur bleiben. Doch wenn die Remote Work gekommen ist um zu bleiben, dann müssen sich Arbeitnehmer und -geber an die neue Normalität anpassen. Bernd Heinemann, Business Unit Manager des Berliner IT-Unternehmens aicomp cloud, erläutert, vor welche Herausforderungen die Kommunikation in Fernarbeit gestellt wird.

weiterlesen »

Mehr Gründungen durch Frauen, aber ungleiche Voraussetzungen

2022-08-12-Gruendungen

Im Jahr 2021 gab es mehr Gründungen sowohl von Frauen als auch Männern: 5,3 Prozent der Frauen und 8,4 Prozent der Männer haben in Deutschland erste Schritte in Richtung Selbständigkeit unternommen oder bereits ein Unternehmen gegründet. 2020 lag die Quote bei den Frauen bei 4,4 Prozent und bei den Männern bei 5,1 Prozent. Besonders auffällig bei der aktuellen Erhebung ist die Gründungsneigung von Frauen, die nicht in Deutschland geboren sind – denn sie haben mit einer Quote von knapp 14 Prozent deutlich öfter gegründet als Frauen, die in Deutschland geboren sind. Trotz der gestiegenen Gründungsquoten bei den Frauen ist der „Gender Gap“ aber immer noch deutlich, denn nach wie vor gründen Frauen seltener ein Unternehmen als Männer. Die GEM-Gründungsquote (Total early-stage Entrepreneurial Activity) wird als Anteil derjenigen 18- bis 64-Jährigen definiert, die während der letzten 3,5 Jahre ein Unternehmen gegründet haben und/oder gerade dabei sind, ein Unternehmen zu gründen.

weiterlesen »

Videokonferenzen erleichtern Flood-Attacken

2022-08-11-Videokonferenzen

Während der Einsatz von Collaboration Tools für Videokonferenzen wie etwa Zoom, WebEx oder Microsoft Teams die Business Continuity während der Pandemie deutlich erleichtert, öffnet er laut Radware auf der anderen Seite auch Cyberkriminellen ein neues Tor für Angriffe auf die Verfügbarkeit zentraler Kommunikations-Infrastrukturen. Videokonferenzsysteme arbeiten mit dem Real Time Protocol (RTP). RTP basiert auf dem User Datagram Protocol (UDP), einem Protokoll, das weder eine garantierte Zustellung von Paketen noch einen Mechanismus zur Behandlung von Paketen außerhalb der Reihenfolge bietet.

weiterlesen »
[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie]