Montag , 19. April 2021
Newsticker

Finanzwesen

GKV-Höchstkrankengeld gestiegen – Einkommenslücke bleibt

GKV-Höchstkrankengeld gestiegen - Einkommenslücke bleibt

Arbeitnehmer haben in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bei längerer Arbeitsunfähigkeit nach der Lohnfortzahlung ab der siebten Woche Anspruch auf Krankengeld. Es beträgt grundsätzlich 70 Prozent vom Bruttoentgelt, jedoch nicht mehr als 90 Prozent des Nettoverdienstes und seit 1. Januar höchstens 3.097,50 Euro (Vorjahr 3.045) pro Monat.

weiterlesen »

Brutto-Falle für Berufsunfähigkeitsversicherte: Beiträge für WWK-Kunden steigen

Brutto-Falle für Berufsunfähigkeitsversicherte: Beiträge für WWK-Kunden steigen

Berlin – Böse Überraschung zum Jahreswechsel: Der Versicherer WWK hat zum neuen Jahr die Beiträge für Kunden, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abgeschlossen haben, um bis zu 40 Prozent erhöht. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, wieso Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen Prämien einfach erhöhen können und worauf Verbraucher deshalb achten sollten.

weiterlesen »

Wofür wird häufig ein Kredit verwendet?

Wofür wird häufig ein Kredit verwendet?

Die Anlässe, einen Kredit zu beantragen, sind vielfältig. Hohe Gas- oder Stromnachzahlungen, eine unerwartete Autoreparatur oder die Klassenfahrt des Nachwuchses - und manchmal kommt sogar alles zusammen. In solchen Situationen ist das monatliche Budget schnell erschöpft.

weiterlesen »
[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4