Sonntag , 16. Januar 2022
Newsticker

Welche Länder geben das meiste für die Gesundheitsversorgung aus

2021-12-23-Gesundheitsversorgung
Quelle: Pixabay.com

Im 20. Jahrhundert hat die Welt enorme Fortschritte im Gesundheitsbereich gemacht. Die gesundheitlichen Errungenschaften der letzten 50 Jahre sind bemerkenswert; die weltweite Lebenserwartung ist in diesem Zeitraum stärker gestiegen als in den vorangegangenen 5.000 Jahren. Impfprogramme rund um den Globus haben zu einer massiven Verbesserung der Gesundheitsversorgung geführt. Eine neue Studie von Lenstore analysiert welche Länder das meiste für das Gesundheitssystem ausgeben, verglichen mit anderen Sektoren.

Während der Pandemie wurden weltweit viele Gesundheitssysteme belastet

Es überrascht nicht, dass die Gesundheitsversorgung durch die Pandemie stark beeinträchtigt wurde. Die Pandemie hat die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt überfordert. Die Pandemie hat jedoch auch die Routineversorgung bei chronischen Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck, die reproduktive Gesundheitsfürsorge für Mütter und ihre Kinder sowie die Programme zur Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten wie Trachom und Leishmaniose unterbrochen, was die Belastung der Gesundheitssysteme weltweit weiter erhöht.

Deutschland auf Platz 13 als einer der Viel-Ausgeber für die Gesundheitsversorgung nach BIP

Wenn man den Teil der Wirtschaft analysiert, der die Gesundheitsversorgung zugeteilt wird, haben die USA mit 9,2% den höchsten Prozentsatz des Bruttoinlandsproduktes, welcher für Gesundheitsservice ausgegeben wird. Norwegen und Dänemark sind die nächsten auf der Liste, wobei beide Länder 8,2% ihres Bruttoinlandsprodukts für die Gesundheitsversorgung ausgeben.

In Chile wiederum wird nur 4,4% des Bruttoinlandsproduktes für die Gesundheitsversorgung ausgegeben. Ungarn und Polen geben ebenfalls nur 4,6% für Gesundheitsservice aus, was die drei zu den Ländern macht, die am wenigsten in ihre Gesundheitsversorgung investieren.

Deutschland findet sich auf Platz 13 der Studie, wo 7,2% des Bruttoinlandsproduktes für die Gesundheitsversorgung ausgegeben wird.

Welche sind die am besten bezahlten Jobs im Gesundheitswesen?

2021-12-23-Gesundheitsversorgung-1
Quelle: Pixabay.com

Im Gesundheitswesen gibt es viele gut bezahlte Berufe, doch in welchen Ländern kann man am meisten verdienen?

Optiker

  1. Japan (109.059 €)
  2. Dänemark (107.743 €)
  3. Vereinigte Staaten (106.302 €)
  4. Norwegen (105.646 €)
  5. Ungarn (100.165 €)

Zahnärzte

  1. Vereinigte Staaten (198.986 €)
  2. Belgien (166.248 €)
  3. Dänemark (162.083 €)
  4. Norwegen (140.370 €)
  5. Niederlande (136.658 €)

Ärzte

  1. Vereinigte Staaten (170.358 €)
  2. Belgien (168.274 €)
  3. Finnland (160.621 €)
  4. Niederlande (136.658 €)
  5. Norwegen (136.576 €)

Deutschland befindet sich auf Platz 15 der Länder, mit einem Durchschnittsgehalt von fast 180.000€. Insgesamt nimmt die USA den ersten Platz ein als bestes Land für Berufe im Gesundheitswesen zahlt. Die bemerkbarsten Gehälter sind die in den Bereichen der Neurologie, Zahnmedizin und Radiologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4