Donnerstag , 1. Dezember 2022
Newsticker

Hochsensibilität auf dem Arbeitsmarkt

2022-10-04-hochsensible Personen
Foto von energepic.com: https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-sitzt-vor-macbook-313690/

Einen Job zu finden ist heute eine große Herausforderung. Gerade jungen Menschen wird geraten, sich möglichst früh in ihrem Leben für eine Ausbildung zu entscheiden, die Ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechen. Damit lässt sich ein Grundstein dafür einrichten, um später im Wohlstand leben zu können. Gerade heute ist die Konkurrenzdichte in Deutschland sehr groß, weshalb eine gute Ausbildung in frühen Jahren sinnvoll erscheint. Immer mehr Menschen folgen diesem Weg und lassen sich auch nicht von Rückschlägen beirren. Es ist wichtig, bereits in frühen Jahren Disziplin im Leben zu erlernen und sich nicht von Rückschlägen unterkriegen zu lassen. Vor allem bei Jobs für Hochsensible ist der richtige Umgang mit Menschen von großer Bedeutung. Leider können viele Menschen mit dem Begriff der Hochsensibilität kaum etwas anfangen.

Welche Arbeitsumgebung für hochsensible Personen geeignet ist

Das ist nicht nur innerhalb der Bevölkerung der Fall, sondern auch in der Führungsebene vieler Unternehmen. Natürlich hat das einen enormen Einfluss auf das Führungsverhalten und letztlich zeigt ein geringes Einfühlungsvermögen, dass Jobs gerade im Bereich von hochsensiblen Personen schwierig zu finden sind. Das liegt aber vor allem an der sehr gering ausgeprägten Hochsensibilität der Führungskräfte vieler deutscher Unternehmen. Das es sich dabei um ein brandaktuelles Thema handelt, zeigen auch die zahlreichen Diskussionen in vielen einschlägigen Foren im Internet. Der Wunsch, in einem wertschätzenden Umfeld arbeiten zu können, verstärkt sich natürlich in diesem Bereich. Gerade hochsensible Personen müssen vor Reizüberflutungen geschützt werden. Das beginnt aber nicht direkt auf persönlicher Ebene infolge falscher Führungspersönlichkeiten, sondern lässt sich auf sehr niederschwelliger Basis festmachen.

Reizüberflutungen sollten vermieden werden

Ein Beispiel lässt sich anhand überhöhter Reizüberflutungen festmachen. Hier liegt die Verantwortung bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes durch das Führungsteam. Es ist die Aufgabe des Managers, auf die individuellen Wünsche der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen näher einzugehen. Gerade im Bereich hochsensibler Menschen sollte darauf Rücksicht genommen werden, dass nach Möglichkeit nicht in einem Großraumbüro gearbeitet wird. Für hochsensible Personen ist diese Form der Arbeitsraumgestaltung in den meisten Fällen völlig ungeeignet. So viel Ehrlichkeit sollte man walten lassen. Die Lage des Arbeitsplatzes sollte sich für diese Personengruppe eher an eine ruhigere Umgebung richten bzw. diese als Zielsetzung voranschreiten. So würde etwa vielleicht ein Wald als geeignet angesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie]