Sonntag , 3. Juli 2022
Newsticker

Management in Zeiten von Veränderungen in Unternehmen und Wirtschaft

2022-05-25-Change-Management
Quelle: JESHOOTS-com / pixabay.com
https://pixabay.com/de/photos/schach-verpf%c3%a4nden-gameplan-k%c3%b6nigin-3325010/

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit und gerade Unternehmen müssen heutzutage ständig auf neue Situationen und Herausforderungen reagieren. Die Märkte und Kundenpräferenzen ändern sich mitunter rasant, immer wieder werden neue Technologien entwickelt, denen Unternehmen sich nicht verschließen können, wenn sie der Konkurrenz nicht hinterherhinken wollen und dann gibt es auch noch Probleme wie Fachkräftemangel und globale Krisen. Um auf äußere Veränderungen angemessen zu reagieren, muss die Unternehmensführung im sogenannten Change-Management auch innerbetrieblich immer wieder Strukturen, Prozesse und Vorgehensweisen verändern. Doch das ist oft nicht so leicht …

Was ist Change-Management und welche Schwierigkeiten bringt es mit sich?

Change-Management bedeutet, die Strukturen, Prozesse und Vorgehensweisen im Unternehmen nachhaltig zu verändern, um sie neuen Unternehmenszielen und veränderten Marktsituationen anzupassen. Change-Management ist wichtig, weil ein Unternehmen ohne ständige Veränderungen droht den Anschluss zu verlieren und von Mitbewerbern abgehängt zu werden. Ein Beispiel für erfolgreiches Change-Management ist die Entwicklung des Streaming-Riesen Netflix. Das Unternehmen hat als DVD-Versandservice begonnen und anfangs liefen die Geschäften hervorragend. Hätte Netflix aber nicht rechtzeitig auf Streaming und Eigenproduktionen gesetzt, wäre die Firma langsam aber sicher mit der DVD in der Versenkung verschwunden. Das Change-Management umfasst aber nicht nur die grundsätzliche Ausrichtung des Unternehmens, auch relativ kleine Veränderungen wie der Einsatz neuer Führungskräfte, die Installation eines neuen Computersystems oder die Kooperation mit anderen Unternehmen gehören dazu.

Das Change-Management ist jedoch oft nicht einfach umsetzbar, deswegen nehmen viele erfolgreiche Unternehmen ein Change Management Consulting in Anspruch. Firmen müssen zunächst einmal Veränderungsbedarf erkennen und daraufhin Strategien entwickeln, mit denen sie erfolgreich auf veränderte äußere Faktoren reagieren können. Doch das ist oft noch nicht das Hauptproblem: Nun gilt es auch noch die Transformationen im Betrieb umzusetzen und daran scheitern viele Unternehmen. Eine Ursache dafür ist, dass kein Change-Management ohne das Mitwirken der Firmenbelegschaft funktioniert. Doch Menschen sind „Gewohnheitstiere“ und verfolgen lieber ihre vertrauten Strukturen. Neue Strukturen und Prozesse nachhaltig im Unternehmen zu verankern, stellt für die Unternehmensführung eine echte Herausforderung dar.

So funktioniert erfolgreiches Change-Management

Zunächst mal muss die Unternehmensführung den Veränderungsbedarf klar erkennen und daraufhin eine erfolgversprechende Strategie entwickeln. Wichtig ist hierbei, dass die Unternehmensführung voll und ganz von den beschlossenen Maßnahmen überzeugt ist. Im nächsten Schritt gilt es, die Führungskräfte und Mitarbeiter ins Boot zu holen, denn ohne ihre tatkräftige Mithilfe wird das Unterfangen unweigerlich scheitern. Hier ist mitunter viel Überzeugungsarbeit notwendig, deshalb ist es so wichtig, dass die Unternehmensführung selbst unerschütterlich an die Richtigkeit der vorgesehenen Veränderungen glaubt. Die Führungsebene sollte die Belegschaft rechtzeitig über die geplanten Veränderungen informieren und offen Rede und Antwort stehen. Mitunter müssen Angestellte im Rahmen der Veränderungen neue Aufgaben übernehmen – dann muss die Unternehmensführung natürlich gewährleisten, dass sie die nötigen Fähigkeiten dafür erlernen. Mit Angestellten, denen durch die Veränderungen Nachteile entstehen, sollte fair umgegangen werden. Wichtig ist zudem, eventuelle Bedenken und Ängste der Belegschaft Ernst zu nehmen.

Als Nächstes müssen die geplanten Veränderungsmaßnahmen durchgeführt werden. Optimalerweise planen Sie die Maßnahmen wie ein Projekt und erstellen einen Plan, der die Ziele und den Weg dorthin aufweist. Unterteilen Sie große Veränderungen in kleinere Schritte und feiern Sie das Erreichen von Zwischenzielen angemessen, um der Belegschaft nachhaltig zu vermitteln, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. Firmenfeiern beim Erreichen wichtiger Zwischenziele sind eine Möglichkeit dafür. Ebenfalls wichtig ist, dass eine Veränderungsmaßnahme einen klaren Abschluss hat und nicht immer wieder mit neuen Zielen erweitert wird. Durch den Abschluss der Change-Maßnahme vermitteln Sie auch Ihren Angestellten, dass die Veränderung jetzt abgeschlossen ist und alle sie als Team erfolgreich gemeistert haben. Dann ist das ganze Unternehmen gut für die nächste Veränderung gerüstet, die mit Sicherheit kommen muss, schließlich ist alles immer im Wandel, erst recht das Geschäftsleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4