Montag , 17. Januar 2022
Newsticker

Logistik: Ein Blick hinter den Kulissen der Logistik

Logistik ist ein Begriff, die im alltäglichen Leben häufig verwendet ist. Jedoch nicht jeder, der nicht aus der Logistikbranche stammt, weiß, was man darunter versteht. Der Begriff wird oft mit Bedeutung anderer Begriffe verwechselt. Da Logistik ein Bestandteil aller Unternehmen ist, ist es hilfreich, wenn man weiß, was es genau bedeutet.

2021-11-29-Logistik
© Marathon International Logistics. All rights reserved.

Was versteht man unter Logistik?

Wenn man über Logistik spricht, denkt man sehr oft an den Transport  von Produkten. Jedoch ist dies nicht die einzige Aufgabe, die man unter Logistik versteht. Es ist viel mehr als nur Transport.

In der Logistik handelt sich vor allem um die Kontrolle, Planung, Steuerung von Waren, Gütern, Informationen und Ähnlichem.

Die Aufgaben können je nach dem Unternehmen und dem Teilbereich der Logistik variieren, aber meistens sind es die:

  • Organisierung der Lieferkette;
  • Planung und Koordinierung der Liefertermine;
  • Planung und Koordinierung des Transportmittels und dazugehöriger Arbeiter;
  • Sortierung und Verpackung;
  • Beladen, Entladen und Sichern der Waren;
  • Kosten- und Qualitätskontrolle;
  • Management des Entsorgungssystems.

Transport: Was versteht man unter Transport?

Einer der wichtigsten Prozesse der Logistik ist der Transport. Beim Transport handelt sich um Übertragung der Waren oder Personen von einem zu anderem Ort. Je nachdem, ob der Transport innerhalb oder außerhalb des Landes stattfindet, handelt sich nationale oder internationale Transporte.

Die nationalen Transportdienstleistungen werden am häufigsten mithilfe eines Lkws innerhalb eines Landes durchgeführt.

Handelt sich um einen internationalen Transport, werden die Güter weltweit mithilfe verschiedener Transportmittel ausgeführt. Wird eine Übertragung der Waren von Deutschland nach USA benötigt, kann der Transport nicht durch Lkw auftreten. Hierfür müssen andere Verkehrsmitteln wie Schiffe oder Flugzeuge verwenden werden.

Internationale Logistik – internationaler Transport

Um einen internationalen Transport durchzuführen, muss man bestimmte Voraussetzungen ausfüllen. Hiermit beschäftigt sich die Logistik. Die internationale Logistik besteht aus viel komplexer Prozesse als die nationale.

Einiges zu beachten bei einer internationalen Logistik ist:

  1. Überschreiten der Staatsgrenze mit Waren bringt zusätzliche Gebühren wie zB. Zoll mit.
  2. Überschreiten der Staatsgrenze mit Waren bringt Verzögerung in den Lieferzeiten mit.
  3. Überschreiten der Staatsgrenze mit Waren bringt Hemmungen des Materialflusses mit.
  4. Je nach dem Land gelten unterschiedliche Handelsgesetze.

Die internationale Logistik kümmert sich um Organisation verschiedener Transportmitteln für internationale Transporte in anderen Ländern und Kontinenten sowie um Lager- und Lagersystemen, die sich außerhalb des Landes befinden.
Logistikbereiche: Übersicht zu den Teilbereichen der Logistik.

Diese gliedert sich in vier Hauptsubsysteme:

  1. Beschaffungslogistik.
  2. Produktionslogistik.
  3. Distributionslogistik.
  4. Entsorgungslogistik.

Beschaffungslogistik: Grundlage der Logistik

Die Beschaffungslogistik ist eine Grundlage einer Logistik in jeder Branche und jedem Unternehmen. Sie ist auch der Schüssel zum Erfolg jedes Geschäftes. Ist die Beschaffungslogistik nicht gut organisiert, kann das Unternehmen sehr schnell scheitern.

Da die Beschaffungslogistik als Bindeglied zwischen der Produktions- und Distributionslogistik fungiert, umfasst sie alle Vorgänge des Wareneinkaufsprozesses bis hin zum Warentransport in die Produktion oder Eingangslager.

Was versteht man unter Produktionslogistik?

Unter Produktionslogistik versteht man eine Gewährleistung der Materialien über die Produktionsprozesse bis zur Fertigwaren. Dementsprechend besteht die Produktionslogistik aus Planung, Steuerung, Transport, Lagerung von allen Materialien und Stoffen.

Was ist die Distributionslogistik?

Unter Distributionslogistik versteht man alle Lagerumschlag- und Transportvorgänge von Waren vor der Produktion bis zum Abnehmer. Mit anderen Worten ausgedrückt: Die Distributionslogistik setzt sich mit den Prozessen auseinander, die nötig sind, um die Erzeugnisse eines Unternehmens so schnell wie möglich zum Kunden zu bringen.

Was versteht man unter Entsorgungslogistik?

Entsorgungslogistik besteht aus der Sammlung, Sortierung, Verpackung, Lagerung und Transportierung der Abfälle aller Art wie Ausschuss, recycelbare Materialien, Paletten, ungewollter Kuppelprodukten usw.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4