Sonntag , 7. März 2021
Newsticker

Es gibt gute Gründe für Vorschriften in Sachen Arbeitsschutz

Vom Arbeitsschutz haben die Meisten sicherlich schon mal etwas gehört und einige werden sich damit auch ganz gut auskennen. Aber das Thema Arbeitsschutz wird leider immer noch in vielen Betrieben recht stiefmütterlich behandelt. Es gibt Menschen, denen sind die Gefahren überhaupt nicht bekannt, die in deren Unternehmen lauern könnten. Das ist ärgerlich wenn man dabei bedenkt, dass es einfache Maßnahmen zur Prävention gibt, die das Arbeiten sicherer sowie angenehmer gestalten können.

Der Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz ist sehr wichtig in einem Unternehmen. Wenn es um den Arbeitsschutz geht, ist damit längst nicht mehr nur die reine Gefahrenabwehr sowie die Beseitigung von Risiken für die Sicherheit von Mitarbeitern gemeint. Es geht dabei ebenso um den vorbeugenden Erhalt der Gesundheit und darum, ein menschengerechtes Arbeiten auch unter sich verändernden Bedingungen zu ermöglichen. In der Praxis kommt es doch unter anderem oft zu immer schnelleren Abläufen, neuen Aufgaben sowie Technologien und zu mehr Zeitdruck.

Eine Software für Betriebsanweisung kann die Umsetzung erleichtern

2021-02-17-Arbeitsschutz
Bild von Pexels auf Pixabay.

Mit einer geeigneten Software für Betriebsanweisung kann man sich bei der Umsetzung des Arbeitsschutzes in der Praxis helfen lassen. So eine Software kann individuell gestalten werden. Es gibt Arbeitsschutzsoftware, die lässt sich an ein Unternehmen und dessen Arbeitsschutz-Organisation sehr gut anpassen. Maßnahmen aus dem Arbeitsschutz sind Mittel und Methoden, die dazu dienen sollen, die Sicherheit und die Gesundheit der Mitarbeiter zu bewahren. Sie können wie folgt unterschieden werden:

Der technische Arbeitsschutz

Der technische Arbeitsschutz dient dazu, Gefahren (die das Leben und die Gesundheit von Mitarbeitern betreffen können) abzuwenden. Gefahren können von Arbeitsmitteln, Stoffen sowie Produkten, Prozessen und ebenso auch von der Arbeitsumgebung und der Gestaltung des Arbeitsplatzes ausgehen.

Der medizinische Arbeitsschutz

Der medizinische Arbeitsschutz dient dazu, die Gesundheit der Mitarbeiter durch ein förderliches Arbeitsumfeld zu erhalten und darüber hinaus auch zu fördern.

Der soziale Arbeitsschutz

Der soziale Arbeitsschutz dient dazu, dass besonders schutzbedürftige Personengruppen (das können beispielsweise Frauen in der Schwangerschaft und nach der Geburt, Kinder oder Jugendliche sein) berücksichtigt werden. Die Vorschriften über die Arbeitszeit soll dazu beitragen, dass die Beschäftigten nicht überfordert oder gesundheitlich geschädigt werden. Es gibt spezielle Schutzanforderungen für besondere Berufsgruppen, wie zum Beispiel Heimarbeiter oder Berufskraftfahrer.

Alle Unternehmen müssen die rechtlichen Bestimmungen zum Arbeitsschutz umsetzen und einhalten. Man kann ein Arbeitsschutzmanagement betreiben, bei dem dann alle technischen, organisatorischen sowie personenbezogenen Maßnahmen zusammenkommen. Es soll alles darauf ausgerichtet sein, dass Arbeitnehmer vor Arbeitsunfällen geschützt und mögliche Folgen verringert werden können. Auch soll verhindert werden, dass Mitarbeiter oft oder chronisch krank werden. Alles kann zum Arbeitsschutz beitragen, was für eine menschengerechte Arbeit förderlich ist.

Arbeitsschutz lohnt sich

Voraussetzung für einen guten Arbeitsschutz ist, dass dieser nicht als eine lästige Verpflichtung angesehen wird und dass Unternehmen nicht meinen, Gesetze sowie Regelungen nur notgedrungen umsetzen zu müssen. Man kann den Arbeitsschutz vielmehr als eine Managementaufgabe oder Führungsaufgabe betrachten, um ein ideales Arbeitsumfeld zu schaffen, in der alle Arbeitnehmer ihre Leistungsbereitschaft und ihr Leistungsvermögen optimal zeigen und umsetzten können. Der Arbeitsschutz stellt also durchaus einen Beitrag zur Steigerung der Qualität von Arbeit und zur Steigerung der Zufriedenheit von Kunden dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4