Dienstag , 20. April 2021
Newsticker

Lösung für Simultandolmetschen

Mit dieser bahnbrechenden Software brauchen Konferenzorganisatoren nur noch zwei Notebooks, um Simultandolmetschen für Hunderte von Teilnehmern in Echtzeit zu organisieren. Die Teilnehmer hören Audioqualität in HD ohne Kabel, spezielle Kopfhörer oder Dolmetscherkabinen. Die Simultandolmetschung ist auch in Bussen, unterirdisch und an Standorten ohne Internetverbindung möglich.

Freigegeben: Silicon Valley, USA und Wien, Österreich

Das Unternehmen Translate Your World („Tywi“) entwickelt Kommunikationstechnologien für mehrsprachige Kommunikation, die von Intel, Cisco Systems und Telekommunikationsunternehmen lizenziert wurden. Heute wurde die Markteinführung des Tywi-Interpreter NES („No Equipment Solution“) bekanntgegeben. Es handelt sich um eine revolutionäre Software, mit der die Simultandolmetschung in Echtzeit ohne spezielle Geräte möglich ist. Tywi-Interpreter NES ist eine benutzerfreundliche Softwarelösung für Simultandolmetschen in Konferenzräumen, bei Webinaren und Tagungen unabhängig vom Standort und zu einem Bruchteil der aktuellen Kosten. Mit Tywi-Software sind auch die herkömmlichen Spezialkopfhörer nicht mehr erforderlich.

Lösung für Simultandolmetschen
Quelle: Translate Your World

Tywi-Interpreter bietet eine völlig neue Benutzererfahrung. Es ist nun viel einfacher, auch bei kleinen Tagungen die internationale Kommunikation zu gewährleisten und bei größeren Konferenzen steht nun eine effiziente und kostengünstige Lösung zur Verfügung, um professionelle Sprachdienstleistungen mit geringem Hardwareeinsatz und kurzen Vorbereitungsfristen anzubieten. Die Einrichtung der Tywi-Lösung erfordert nicht mehr als 30 Minuten und das Dolmetscherangebot steht danach sofort zur Verfügung.

Bisher mussten Konferenzorganisatoren eine umfangreiche Infrastruktur mit Dolmetscherkabinen, Verkabelungen, Hunderten von Kopfhörern mit Sendern und Empfängern und speziellen Audio-Mischpulten bereithalten und Audiotechniker sowie Hilfspersonen für das Verteilen und Einsammeln von Kopfhörern organisieren. Darüber hinaus fielen oft Transportkosten für die Dolmetscher sowie Hotelkosten und Verpflegung an. Eine Konferenz verursacht damit Kosten von rund € 20.000 für Ausstattungen und sonstige Kosten. Dies alles fällt durch den Einsatz der Tywi-Software weg.

Mit Tywi-Interpreter wird alles ganz einfach. Die Dolmetscher sind standortunabhängig und es fallen keine Reisekosten an. Die Dolmetscher können von ihrem privaten Standort, einem Büro oder sogar ihrem Hotelzimmer arbeiten. Die Sprachübertragung erfolgt unmittelbar über HD-Audio am Veranstaltungsort und auch online. Für die Organisatoren von Webinaren und Online-Tagungen sind nur Notebooks und eine gängige Webkonferenzsoftware erforderlich – sonst nichts. Die Teilnehmer tippen oder klicken auf einen Link und sind mit den Dolmetschern verbunden.

Hunderte von Teilnehmern, keine Spezialgeräte

Für Tagungen bietet die „New Equipment Solution“ („Tywi NES“) eine kostengünstige Alternative, die nicht viel Aufwand erfordert. Zum ersten Mal können Hunderte von Teilnehmern auf eigenen Geräten in ihrer eigenen Sprache der Konferenz folgen, ohne eine App herunterladen und installieren zu müssen. Sie rufen einfach eine Webseite auf. Sie hören die Stimme des Dolmetschers als Audiostream. Dieser wird von einer Software abgewickelt, die der Organisator der Konferenz von der Tywi-Website auf ein Notebook herunterlädt. Das zweite Notebook sendet den Text der Dolmetscher direkt in die Mobilgeräte der Teilnehmer.

Sue Reager, Präsidentin von Translate Your World, arbeitet seit Jahren an Telekommunikationslösungen: „Diese Lösung zur Audioübertragung ist revolutionär, weil das Streaming auf die Geräte der Teilnehmer für sie, die Organisatoren und den Konferenzort kostenlos ist. Die Geräte der Teilnehmer sind nicht mit dem Internet verbunden, um den Dolmetscher zu hören. Es gibt daher keine Probleme mit der Bandbreite im Konferenz-WLAN und es fallen auch keine Datenkosten für die Teilnehmer an.“

Reager führt dazu aus: „Für kleine Tagungen und Webinare benutzen die Teilnehmer ein Smartphone, ein Tablet oder ein Notebook, um zuzuhören. Die Audioqualität ist so gut, dass auch eine Übertragung auf einen Lautsprecher oder die Verbindung mit einem herkömmlichen Sender zur Übertragung auf Kopfhörer möglich ist. Und natürlich ist Tywi-Interpreter auch mit verbreiteten Lösungen für Webkonferenzen kompatibel, beispielsweise Webex, Skype, Zoom, GoToMeeting, Adobe Connect, BlueJeans, Blackboard, etc. Daher ist der Einsatz bei Online-, Offline- und gemischten Konferenzen möglich.“

Simultandolmetschen überall ohne Internet

Oft sind bei Geschäftsreisen (Delegationen, Führungsleute, Reisegruppen) die Dolmetscher mit dabei. Tywi-Interpreter bietet eine „tragbare“ Lösung, die eine lokale Dolmetschung ohne Internet ermöglicht. Damit kann auch an Orten simultan gedolmetscht werden, wo dies bisher sehr schwierig war: in Bussen, Tiefgeschossen, Museen und Standorten ohne Kabelanbindung.

Sprache in Untertitel

Ein besonderer Clou der Software ist eine Zusatzfunktion, die das gesprochene Wort der Dolmetscher in Untertitel umwandelt, die auf Wänden, Monitoren oder persönlichen Geräten angezeigt werden können. Mit einem Klick können die Untertitel maschinell auch in andere Sprachen der Teilnehmer übersetzt werden.

Quelle: Translate Your World

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4