Dienstag , 28. Juni 2022

Krisensichere Jobs in der Gesundheitsbranche

Der Fachkräftemangel in Deutschland beschäftigt die derzeitige Wirtschaftslage immens. Für all diejenigen allerdings, welche derzeit in der Gesundheitsbranche tätig sind, bedeutet ein anwachsender Fachkräftemangel in wenigen Jahren allerdings besonders eines: einen krisensicheren Arbeitsplatz. Betrachtet man dahingehen andere Branchen, sind gesicherte Arbeitsplätze eher selten. Die derzeitige Wirtschaftslage ruft vielmehr bei vielen Arbeitnehmern Unsicherheit hervor – langfristige Karriereplanung ist oftmals nicht möglich.

Besonders Jobs in der Altenpflege oder weitere Berufe, welche aus dem sozialen Bereich stammen, scheinen durch die Entwicklungen in den kommenden Jahren gesichert zu sein. Zusätzlich bedeutet ein Mangel an Fachkräften auch, dass so eine Grundlage als Impulsgeber für Innovationen geschaffen werden kann. Auch der Experte des Gesundheitssystems an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), der Wirtschaftsprofessor Volker Amelung, kann diesen Trend bestätigen.

Arbeitskräftemangel sorgt für Sicherheit derzeitiger Arbeitnehmer

Laut einer Studie werden so in den folgenden Jahren im Gesundheitssystem weit über 400.000 Vollzeitkräfte fehlen. Da im Allgemeinen das Berufsfeld innerhalb der Gesundheitsbranche allerdings als recht beliebt gilt, müssen sich keine Sorgen um die zu besetzenden Stellen gemacht werden. Die Arbeitsagentur versucht im Zuge dessen zusätzlich Quereinsteigern die Chance zu bieten, sich als Fachkräfte einstellen zu lassen. So werden derzeit etwa 200 Arbeitslose oder ungelernte Beschäftigte pro Jahr gefördert, indem ihnen eine berufliche Weiterbildung oder sogar eine feste Anstellung angeboten wird.

Auch im Bereich der Zeitarbeit vergrößert sich die Rolle der Pflegekräfte stetig. Besonders gilt dies für die jüngere Generation, welche auf der Suche nach neuen Erfahrungen ist und nach Beschäftigung sucht. Sie finden bei der Zeitarbeit gute Angebote. Die Nachfrage für qualifizierte Fachkräfte erweist sich dabei als so hoch, dass die Gehälter sogar bei dem von privaten Arbeitgebern bezahlten Arbeitnehmern mithalten können. Die Qualitätssicherung sowie eine gründliche Vorbereitung von Mitarbeitern auf die bevorstehenden Einsätze stehen dabei im MIttelpunkt.

Auch andere Branchen profitieren

Auch in weiteren Berufsfeldern, wie dem der Optiker, Hörgeräteakustiker, Zahn- und Orthopädietechniker sowie den Schuhmachern wird die Geschäftslage derzeit als sehr solide und gesichert empfunden. Denn gerade in diesen Berufen wird den Fachkräften eine hohe Bandbreite an Karrieremöglichkeiten geboten – vom einfachen Angestellten bis hin zum Meister im selbstständigen Betrieb.
Berufs- und Quereinsteiger können über Jobangebote in der Pflegebranche hier mehr erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4