Sonntag , 27. November 2022
Newsticker

Aktuell

Drei von vier Unternehmen nutzen Potenzial ihrer Daten nicht

2022-09-06-Daten

Laut der Studie „Von Nachhaltigkeit bis Digitalisierung: Challenges 2022“ sind sich Deutschlands Unternehmen ihrer „Datenschätze“ zwar bewusst, schaffen es aber nicht, diese Daten auch zu heben. Die Gründe reichen von fehlender Transparenz über Probleme bei der Konsolidierung bis hin zur immer noch vorhandenen Excel-Dominanz. Für die Studie hat die Produkt-Innovations-Plattform Aras mehr als 130 Top-Führungskräfte deutscher Unternehmen mit einem Umsatz von mindesten 100 Mio. Euro befragt.

weiterlesen »

Die Bedeutung des Industriedesigns

2022-09-05-Industriedesign

Verbrauchsprodukte haben spätestens seit dem Launch des IPhone eine neue Dimension erreicht. Davor wurde dem Design kaum Beachtung geschenkt. Viel eher geht es um die technische Begeisterungsfähigkeit eines Produktes, wobei aber immer die Technik über dem Design gestanden ist. Seit Apple haben sich die Vorzeichen allerdings stark geändert, denn man hat diesbezüglich auch den Nerv der Zeit getroffen. Gerade industrielle Systeme können aber beim Design viele Herzen und letztlich Kunden gewinnen. Verbraucher- und Konsumprodukte können beim Design sehr stark beim Kunden punkten.

weiterlesen »

Inflation beherrscht Schlagzeilen, aber die Gefahr ist die Entfernung

2022-09-05-Inflation

Als die Delegierten im Mai dieses Jahres vom Weltwirtschaftsforum zurückkehrten, hätten sie eigentlich in optimistischer Stimmung sein müssen. In Davos herrschte der allgemeine Eindruck, dass sich der aufkommende Wirtschaftssturm recht schnell legen könnte und dass die derzeitige hohe Inflation zumindest ein vorübergehendes Phänomen ist, auch wenn eine Rezession sehr wahrscheinlich ist. Laut Christian Lanng, CEO von Tradeshift, sollten Unternehmen sich da nicht so sicher sein:

weiterlesen »

Energiekosten im Homeoffice – bis zu 391 Euro Mehrkosten

2022-09-02-Homeoffice

Wer von zu Hause aus arbeitet, hat höhere Kosten für Strom und Gas. In Zeiten stark gestiegener Energiekosten, kann dies zur Mehrbelastung für Arbeitnehmende führen. Nach Berechnungen des Solar-Online-Anbieters Zolar kostet Verbraucher und Verbraucherinnen ein durchschnittlicher Tag im Homeoffice im Winterhalbjahr rund 0,92 Euro mehr für Strom und 2,09 Euro mehr fürs Heizen. Für die Zeit vom 1. Oktober 2022 bis zum 7. April 2023 würde dies Mehrkosten von bis zu 391 Euro für Arbeitnehmende verursachen.

weiterlesen »
[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie]