Montag , 29. November 2021
Newsticker

Sicherheit in der Logistik – diese Hilfsmittel sind nützlich

Das Thema Sicherheit spielt in der Logistik eine zunehmend wichtigere Rolle. Hiermit ist der Schutz von Waren ebenso gemeint wie eine Absicherung gegen IT-Ausfälle und Hacker. Vor allem technische Lösungen helfen dabei, Sicherheitskonzepte effizient und professionell zu gestalten. Aber auch Transportgeräterollen und Sensortechnik sind in einer modernen Logistik unverzichtbar.

Sicherheitskonzepte mit technischen Lösungen

In der Logistik kommen vermehrt technische Lösungen zum Einsatz, um Probleme wie Diebstahl, Schwund oder IT-Ausfälle zu vermeiden. Insbesondere Risikomanagement-Audits sind relevant, weil sich hiermit Risikofaktoren und Gefährdungspotenziale genau erkennen lassen. Ebenso kommen Sicherheitsmaßnahmen in der IT-Infrastruktur zum Einsatz. Hierzu gehören beispielsweise Firewalls und Intrusion-Detection-Systeme. Beide müssen professionell implementiert und regelmäßig gewartet werden.

Des Weiteren spielen Kameras in der Logistik eine wichtige Rolle. Mit ihnen lassen sich sensible Bereiche effizient überwachen. Im Namen der Datensicherheit sollte auf Datensparsamkeit Wert gelegt werden. Das bedeutet, dass nur das absolute Minimum an sensiblen Daten gespeichert wird. Redundante Systeme und Backups sorgen dafür, dass sogar bei Systemausfällen immer Zugriff auf für das Unternehmen notwendige Daten besteht. Zwar gewinnt die Digitalisierung in der Logistik zunehmend an Bedeutung, dennoch sollte nicht jeder Prozess zwingend digitalisiert werden. Es muss immer eine Risiko-Nutzen-Abwägung erfolgen, um einschätzen zu können, welche digitalen Lösungen tatsächlich sinnvoll sind.

Der Einsatz von Transportgeräterollen

Im Namen der Sicherheit in der Logistik kommen immer häufiger Transportgeräterollen von BS Rollen zum Einsatz. Diese sorgen dafür, dass Waren leicht und sicher transportiert werden können. Optimierte Transportrollen sind auf bestimmte Gegebenheiten in einzelnen Arbeitsumfeldern perfekt angepasst. Solche Modelle sind beispielsweise hitzebeständig, weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien auf, lassen sich mit einem zusätzlichen Fußschutz zur Verhütung von Unfällen aufrüsten und kommen in industriellen Betrieben häufig zum Einsatz.

Ebenso relevant ist es für viele Logistikunternehmen, dass die Transportgeräterollen einen sanften Lauf besitzen. Hierdurch wird vermieden, dass Behälter & Transportboxen zu stark ruckeln, was zu einer Gefährdung der in ihnen befindlichen Waren führen würde. Ebenso wichtig ist ein leiser Lauf für eine bessere sichere Akustik. Außerdem haben verschiedene Logistikunternehmen hohe Hygieneanforderungen. In einem solchen Fall ist es wichtig, dass die Transportgeräterollen aus Edelstahl diesen Ansprüchen gerecht werden und durch ihre Reinigungsbeständigkeit für ein Höchstmaß an Sauberkeit sorgen.

Smart Container mit Sensortechnik

Foto: pixabay.com

Im Sicherheitskonzept vieler Logistikunternehmen sind Smart Container enthalten. Diese verfügen über eine professionelle Sensortechnik, mit der Gefahrenpotenziale schnell erkannt werden können. Unter anderem sind solche Container in der Lage, festzustellen, wenn zwischen dem Soll-Zustand und dem Ist-Zustand eine Diskrepanz besteht. Auf diese Weise wird schnell erkennbar, wenn die Container nicht korrekt befüllt sind oder Waren entnommen wurden.

Smart Container kommunizieren mit einer zentralen Stelle. An diese werden sämtliche Informationen über den Container und seinen Inhalt weitergeleitet. Somit werden Fehler schnell erkennbar und es kann zeitnah darauf reagiert werden. Damit dies funktioniert, muss auf eine hochwertige Kommunikationsverbindung Wert gelegt werden. Die IT sollte sich darum kümmern, dass die Kommunikationstechnik regelmäßig kontrolliert und gewartet wird.

Eine professionelle IT gegen Hacker einsetzen

Cyberkriminelle versuchen immer wieder, Zugriff auf die IT von Logistikunternehmen zu erlangen. Hierbei verfolgen sie unterschiedliche Ziele: Einige wollen eine lästige Konkurrenz ausschalten und so viel Schaden wie möglich anrichten. Andere versuchen sich zu bereichern, indem sie sensible Unternehmens- und Kundendaten abgreifen, um diese verkaufen zu können. Wieder andere sind Cyberterroristen, die eine politische Agenda verfolgen.

Für ein Unternehmen bedeutet ein erfolgreicher Hacker-Angriff immer massive Probleme. So können unter anderem hohe Kosten und Vertragsstrafen auf die Betriebe zukommen und auch der Imageverlust darf nicht unterschätzt werden. Kunden reagieren meist empfindlich darauf, wenn sie das Gefühl haben, dass ihre Daten und Waren bei einer Firma nicht sicher sind. Das führt zu erheblichen Umsatzeinbußen. Deswegen sollten alle IT-Maßnahmen ergriffen werden, um das Logistikunternehmen vor Cyberangriffen zu schützen.

Fazit

Logistikunternehmen haben viele Optionen, um die betriebsinterne Sicherheit zu erhöhen. Insbesondere technische Lösungen sollten voll ausgeschöpft werden, um sich vor allen erdenklichen Gefahren zu schützen. Außerdem ist der Einsatz von Transportgeräterollen und Smart Containern mit Sensortechnik dringend angeraten. Nicht zuletzt hilft eine moderne IT dabei, sich rundum vor Hackern zu schützen.

One comment

  1. Danke für diesen Beitrag über nützliche Hilfsmittel in der Logistik. Gerade in diesem Bereich ist der technische Wandel sehr effizient und kann vieles effektivieren. Besonders spannend finde ich die Smart Container die über ihre Sensortechnik schnell feststellen können, wenn die Container nicht korrekt befüllt sind, oder Waren entnommen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4