Donnerstag , 1. Dezember 2022
Newsticker

Image- und Werbefilm: Das eigene Unternehmen gekonnt in Szene setzen

Marketing ist eine Kunst. Das war es schon immer, doch mit der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche gilt das noch mehr. Unternehmen, die sich digitalen Werbemethoden verwehren, müssen mit Stillstand oder hohen Kosten rechnen. Kunden wollen mehr über Unternehmen wissen – und sie wollen die Informationen ansprechend gestaltet vermittelt bekommen.

Kaum jemand ruft einen Wikipedia-Artikel über ein Unternehmen auf, bevor er etwas kauft. Doch ein Blick auf die Homepage oder einen Social-Media-Kanal ist sehr typisch. Dort findet der Kunde dann entweder halbgare Foto- und Videobeiträge oder aber einen professionellen Auftritt. Für diesen ist der Imagefilm unabdingbar.

Das leisten Imagefilme

2022-10-24-Imagefilme
Quelle: delphinmedia / pixabay.com
https://pixabay.com/de/photos/kamera-videokamera-objektiv-technik-408258/

Imagefilme sollen ein Bild von einem Unternehmen vermitteln. Im Videoformat ist das deutlich ansprechender als im Textformat. Viele Menschen haben kaum Zeit für das Lesen langer Texte. Das Gründungsjahr eines Unternehmens oder die genaue Anzahl der Mitarbeiter ist ebenfalls zweitrangig.

Kunden und potentielle Geschäftspartner brauchen im ersten Moment vor allem ein Gefühl dafür, was ein Unternehmen ausmacht. Daher setzen Experten für Videoformate wie imagis Filmproduktion auch mit jedem neuen Film eine neue Vision um. Manch ein Unternehmer möchte seine Firma hochprofessionell und herausgeputzt präsentieren. Manch anderer will lieber auf Nahbarkeit setzen und gewehrt einen Blick hinter die Kulissen.

So oder so ist das Ziel, ein ansprechendes Format zu wählen, das schnell zu konsumieren ist. Videos vermitteln in kurzer Zeit viele Eindrücke. Neben den gezeigten Bildern können Voiceover oder passende Musik ebenfalls gezielt eingesetzt werden. Der Zuschauer muss kaum investieren, um die Informationen zu erhalten. In einer Welt voller vielbeschäftigter Menschen ist das ein großer Vorteil.

Professionell und doch nahbar

Firmen können auch ohne Image- und Werbefilme erfolgreich sein. Gerade dank Social Media ist die handgemachte Marketing-Strategie für kleine und mittlere Unternehmen sehr beliebt geworden. Livestreams und Kurzvideos werden nach Belieben gepostet.

Doch der Imagefilm leistet mehr. Denn er wird genau einmal erstellt, perfekt für die eigenen Ziele optimiert und ist dann dauerhaft einsetzbar. Somit ist der Imagefilm ideal für den Internetauftritt, aber auch für Messen. Potentielle Geschäftspartner gewinnen über ihn vielleicht einen ersten Eindruck. Gerade auf der Suche nach größeren Investoren kann das Gold wert sein. Denn größere Summen werden natürlich eher professionell wirkenden Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Deshalb setzen clevere Unternehmer auch auf erfahrene Produktionsfirmen für Werbefilme. Dort arbeiten Menschen, die genau wissen, welche Farben welchen Effekt erzielen. Die Musik wird spezifisch gewählt und nicht nach Gefühl ausgesucht. Die Produktions- und Bildqualität ist sehr hoch. Ein Imagefilm ist immer eine finanzielle Investition – aber eben eine mit langfristigen Effekten.

So viel wie möglich aus einem Werbefilm herausholen

Es gibt zwei typische Platzierungen für Image- und Werbefilme: Werbeslots und die eigene Homepage. Werbeslots können Onlinewerbung oder TV-Werbung bedeuten. Der Film wird also abgespielt und erreicht mehr oder weniger spezifisch eine Zielgruppe. Auf der Homepage ist klar, dass er von denen gesehen wird, die ohnehin schon ein Grundinteresse am Unternehmen haben. Wie bereits erwähnt, können Imagefilme aber auch für andere Veranstaltungen wie Messen interessant sein. Dort laufen sie auf einem Bildschirm oder als Intro zu einem Vortrag.

Praktisch ist bei Imagefilmen, dass sie auch für Social Media genutzt werden können. Viele Imagefilme sind mehrere Minuten lang – doch sie können problemlos in kleinere Abschnitte unterteilt werden. Somit sind sie unmittelbar als Werbemittel einsetzbar, können aber auch nahezu jede zukünftige Kampagne unterstützen. Imagefilme sollten am besten im Zusammenspiel zwischen Unternehmensführung und Marketing-Abteilung geplant werden.

Ein unterschätzter Vorteil von Unternehmensdarstellungen im Videoformat ist Suchmaschinenoptimierung. YouTube, Google und Co. messen viele verschiedene Metriken. Videos auf einer Website können die Sitzungsdauer erhöhen. Ein auf YouTube häufig geschauter und gut bewerteter Imagefilm wird in Suchergebnissen bevorzugt – was ihn wiederum in seiner Reichweite bestärkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie]