Donnerstag , 15. April 2021
Newsticker

Geschäftskleidung in Szene setzen: So funktioniert’s!

Wer schon für längere Zeit in einem Job tätig ist, weiß genau, welche Bekleidung für welche Situation geeignet ist. Doch mit wenigen Regeln kann jeder Angestellte oder Vorgesetzte Geschäftskleidung perfekt in Szene setzen.

Jede Branche hat ihre eigenen Regeln

Je nach Unternehmen, Branche und Position im Beschäftigungsverhältnis gelten für alle Berufstätigen verschiedene Regeln. Die Business-Outfits sollen allerdings nicht nur einen selbstbewussten Auftritt unterstreichen und dennoch alltagstauglich sein. Zugleich ist es wichtig, sich in der Geschäftskleidung wohlzufühlen.

Auf der Suche nach der passenden Geschäftskleidung: Was wünscht das Unternehmen?

Die meisten Unternehmen haben spezielle Dresscodes, die entweder offiziell nach außen kommuniziert oder über eine Art stiller Übereinkunft festgelegt werden. Wer nicht negativ auffallen möchte, sollte sich diesen Richtlinien anpassen und das Unternehmen somit professionell präsentieren. Insbesondere für neue Angestellte eines Unternehmens ist es wichtig, ein Gefühl für den unternehmensinternen Dresscode zu entwickeln. Deshalb empfiehlt es sich im Zweifelsfall stets, sich am Outfit der Kollegen zu orientieren.

Eine Capsule Wardrobe als Basis

2020-12-03-Geschaeftskleidung
Bild von Free-Photos auf Pixabay.

Tatsächlich hat es sich im Arbeitsalltag bewährt, eine Capsule Wardrobe zu etablieren. Als Capsule Wardrobe wird ein Kleiderschrank bezeichnet, der nur wenige essentielle Kleidungsstücke inkludiert. Doch diese Kleidungsstücke können dann vielfältig miteinander kombiniert werden. Am günstigsten ist es, für jede Saison eine limitierte Anzahl an Kleidungsstücken auszuwählen, die allesamt dem persönlichen Geschmack entsprechen und angemessen sind. Diese Outfits können mit Accessoires wie einer Rolex Day-Date bei Chronext aufgewertet werden. Zugleich ist es hilfreich, Business-Outfits konsequent von privater Kleidung zu separieren.

Bequeme Kleidung? Warum nicht!

Es ist ein Irrglaube, dass gute Business-Outfits stets unbequem sein müssen. Ganz im Gegenteil: Gewiss fühlen sich die meisten Angestellten nur in bequemer Kleidung richtig wohl. Beide Ansprüche sollten sich nicht ausschließen. Schließlich verbringen viele berufstätige Personen einen Großteil ihres Arbeitstages in dieser Bekleidung. Umso wichtiger ist es, dass die Hose am Schreibtisch nicht drückt oder der Rock bei einer Präsentation nach oben rutscht. Eine gute Wahl sind deshalb angenehme Materialien und Schnitte, die nicht zu sehr einengen und zur warmen Jahreszeit auch gern etwas luftiger sein dürfen. Häufig sind maßgeschneiderte Kostüme und Anzüge ebenfalls eine gute Wahl, da diese Mode dem Körper und persönlichen Geschmack angepasst ist.

Geschäftskleidung stilvoll kombinieren: Weniger ist mehr

Im Berufsleben ist weniger garantiert mehr. Ob auffällige Farbtöne oder wilde Muster: In den meisten Branchen sind Outfits in diesem Design nicht erwünscht. Zugleich lenkt die Bekleidung vom Wesentlichen – der Qualität der Angstellten im Job – ab. Das bedeutet nicht, dass die Bekleidung nicht die eigene Persönlichkeit unterstreichen darf. Von Fashion-Experimenten ist jedoch abzusehen. Wer ein klassisches und geradliniges Design auswählt, trifft immer eine gute Wahl.

Welcher Schmuck ist für Geschäftskleidung angebracht?

Besonders gut sollte die Wahl von Schmuck durchdacht sein. Dabei gilt, dass Qualität wesentlich wichtiger als Quantität ist. Schnell wirkt günstiger Modeschmuck billig und verschlechtert dadurch das gesamte Erscheinungsbild. Zugleich gilt die Faustregel, niemals mehr als fünf Schmuckstücke zu tragen. Jede Körperregion sollte nur dezent mit Schmuck bedeckt werden. Armbänder oder Halsketten sollten nicht aneinander stoßen oder gar laut klimpern. Ein beliebtes Accessoire sind edle Armbanduhren. Uhrenmodelle mit edlem Lederarmband stehen insbesondere bei Männern hoch im Kurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4