Montag , 13. Juli 2020
Newsticker

ERP-Spezialist SOU stellt sich zukunftssicher auf

Schwetzingen/Dresden – Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Die SOU-Gruppe hat nur rund ein Jahr nach Übernahme der Dresdner IBeeS GmbH die Verschmelzung der bisherigen Unternehmen SOU Systemhaus GmbH & Co. KG, souConsult GmbH sowie IBeeS GmbH zu einem Unternehmen vollzogen. Im Zuge des kontinuierlichen strategischen Wachstums firmiert der ERP-Spezialist seit dem 1. September 2016 nunmehr als SOU AG. Die Aktiengesellschaft befindet sich in privatem Besitz und beschäftigt am Hauptsitz in Schwetzingen und der Unit in Dresden insgesamt rund 50 Mitarbeiter. Den Vorstand bilden Karl Senftleber, CEO, und Marco Mancuso, CFO.

1990 als Ein-Mann-Unternehmen gegründet, hat sich SOU als Unternehmensgruppe zu einem der heute führenden Anbieter von ERP-Software für den Mittelstand entwickelt und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von aktuell rund sechs Millionen Euro. In der SOU AG bündelt sich jetzt das langjährige Markt- und IT-Know-how rund um die eigenentwickelte ERP-Lösung sou.matrixx. Mit ihrem speziell auf den Mittelstand zugeschnittenen Funktionalitätsspektrum sowie ihrem flexiblen und modularen Aufbau garantiert sie den Kunden einen langfristigen Investitions- und Innovationsschutz – nicht zuletzt aufgrund der konsequenten Weiterentwicklung unter dem Dach der SOU AG. Zugleich sorgt der nach der Verschmelzung deutlich größere Mitarbeiter- und Beraterstab mit seinen umfassenden Kompetenzen für eine weitere Festigung der Marktposition von SOU. Die organisatorische Neuaufstellung ebnet zusätzlich den Weg für das kontinuierliche Unternehmenswachstum, wovon gleichermaßen auch die SOU- Kunden profitieren.

„Mit der Gründung der SOU AG vollziehen wir einen weiteren entscheidenden Schritt in der von Beginn an stringenten strategischen Entwicklung von SOU. Dabei haben wir nur ein Jahr nach der Übernahme der IBeeS GmbH unseren eigenen Zeitplan sogar um zwei Jahre unterschritten. Als erfolgreich wachsender mittelständischer ERP-Anbieter kennen wir die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen genau. Deshalb sind wir auch in der Lage, ihnen mit sou.matrixx eine der modernsten ERP-Systeme an die Hand zu geben, das sie bei der nachhaltigen Existenzsicherung ihres Unternehmens unterstützt“, kommentiert Karl Senftleber, CEO und Vorstandsvorsitzender der SOU AG. „Neben der topmodernen Software bieten die jetzt erfolgte Neuausrichtung der Firmenorganisation und die Kapitalstruktur einer kleinen AG mit Aktienbesitz in privater Hand den Kunden eine weitere Sicherheit, dass SOU im Markt auch langfristig fit bleibt.“

„Im schnelldrehenden ERP-Markt gilt es, binnen kürzester Zeit aktuelle Trends und Entwicklungen zu antizipieren und den Anwendern zur Verfügung zu stellen. Dies schaffen wir mit noch schlankeren Strukturen in unserer internen Organisation, die die bisher verteilten Kompetenzen unter einem Dach vereint. In Kombination mit versierten, erfahrenen Mitarbeitern können wir so noch schneller und flexibler reagieren – eine klassische Win-Win-Situation“, ergänzt CFO Marco Mancuso.

Quelle: SOU AG/ars publicandi GmbH

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4