Sonntag , 16. Juni 2019
Newsticker

Home / Aktuell / E-Commercing – das Unternehmen der Zukunft

E-Commercing – das Unternehmen der Zukunft

Heutzutage läuft einfach alles über das Internet. So ist es nicht verwunderlich, dass Kunden auch ihre Einkäufe vorzugsweise bequem von zu Hause aus oder auch von unterwegs aus, einfach mit dem Handy, Tablet oder Laptop online tätigen, denn immer mehr Menschen schätzen die Bequemlichkeit des Online- Einkaufs.

Neben dem Komfort des ortsunabhängigen flexiblen Einkaufs, bringt ein Einkauf über das Internet noch weitere Vorteile für den Kunden mit sich.

So bietet das Internet beispielsweise die Möglichkeit, Produkte oder Dienstleistungen in sekundenschnelle Vergleichen zu können, oder sich über ein Produkt anhand von Kundenmeinungen und Bewertungen, aber auch Bewertungen auf anderen Plattformen wie beispielsweise Stiftung Warentest, vorab ausreichend informieren zu können. Selbst Kauf und Bezahlung sind mit einem einfachen Knopfdruck online erledigt.

Wie man anhand statistischer Erhebungen ablesen kann, greifen Menschen zunehmend auf das Internet zurück, um Ihre Einkäufe zu tätigen.

So waren es 2005 rund 25 Millionen Menschen, die ihre Einkäufe online erledigten, was bis 2013 auf imposante 45 Millionen Menschen anschwoll. Demzufolge ist eine auffallend ansteigende Kaufrate von 49,6 % im Jahre 2005 auf 72,8 % im Jahre 2015 zu verzeichnen, welche die immer wichtiger werdende Bedeutung von E-Commerce im Handel aufzeigt.

Weiterhin interessant ist die durchschnittliche Häufigkeit der Online-Einkäufe, die Internetkunden tätigen, denn diese liegt bei ca. 20 Online-Einkäufen im Jahr, was eine erhebliche Nachfrage an Internet-Käufen widerspiegelt.

Führend ist die Nachfrage vor allem im Bereich Bekleidung, Schuhe und Sportartikeln mit 66 %, gefolgt von Gebrauchsartikeln wie beispielsweise Möbel mit 51 %, Musik, Filme und Bücher mit knapp 38 % und zu guter Letzt Bedarfsartikel wie Lebensmittel mit 15 % der Online-Käufe.

Dementsprechend ist eine deutliche Veränderung im Kaufverhalten der Menschen in den letzten Jahren zu beobachten, da die Nutzung des Internetangebots von Kunden, parallel zu einer ansteigenden und sich ausbreitenden Digitalisierung und Globalisierung, zunimmt.

Inzwischen hat nahezu jeder ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop und somit Zugriff auf das Internet, was eine klare Verschiebung des Handels in die Welt des E-Commerce, als Zukunftsmodell, deutlich abzeichnet.

Bereits 2013 verbuchten deutsche E-Commerce-Unternehmen Umsätze von 31,1 Milliarden Euro und schon im Jahre 2015 bereits 43,6 Milliarden Euro, Tendenz weiterhin steigend.

Somit wird klar, das zukunftsorientierte Unternehmen am E-Commerce nicht mehr vorbeikommen und ein professioneller Internetauftritt unverzichtbar für all jene wird, die auch künftig im Rennen bleiben wollen. Doch leider schrecken immer noch viele Firmen vor dem Schritt ins E-Commercing zurück, weil oftmals das notwendige Know-how fehlt, aber auch die notwendige Zeit fehlt und hohe Kosten befürchtet und gescheut werden. Sicherlich muss ein guter Online-Auftritt professionell sein und das Ranking bei Google berücksichtigen, außerdem muss ein Online-Shop kontinuierlich gepflegt und erweitert bzw. optimiert werden, was ein nicht unerheblicher Kostenfaktor darstellt. Weiterhin fallen eventuell Kosten für Versand und Lagerung, für entsprechendes Personal oder auch moderne Gerätschaften usw., an. Dennoch sollten sich grade diese Firmen, die bisher noch vor E Commercing zurückschrecken, vor Augen halten, dass die Zukunft des Handelns sicherlich im Online-Handel liegt und das man in seine Zukunft investieren sollte, um nicht Gefahr zu laufen, von anderen Anbietern überholt zu werden, nur weil diese die Zeichen der Zeit verstanden haben und ein gut funktionierendes Online-Unternehmen aufgebaut haben. Außerdem gibt es bereits eine Vielzahl an nützlicher Ratgeber-Literatur und Firmen, welche sich auf den erfolgreichen Aufbau und die Optimierung von E- Commerce-Unternehmen spezialisiert haben und die gemessen am möglichen Erfolg eines Online-Unternehmens eine lohnende Investition darstellen.

Bevor man also lieber weiterhin auf eine konventionelle Offline-Unternehmens- Führung setzt, ist es ratsam, sich zunächst einmal von einer professionellen Firma, welche den Service rundum den Aufbau eines professionellen E- Commerce-Unternehmens anbietet, beraten zu lassen, um sich ein klares Bild über Kosten und Nutzung dieses Schrittes zu machen.

Die statistischen Erhebungen der zunehmenden Nachfrage und Nutzung von Internet und Online-Handel sprechen jedenfalls eine klare Sprache, denn die Zukunft des Handels liegt definitiv im Online-Handel und so liegt es letztlich in den Händen jedes einzelnen Unternehmens, zukunftsfähige Entscheidungen im Sinne eines sich verändernden Marktes zu treffen.

Über den Autor:

Yannik Süss hat schon früh den E-Commerce für sich entdeckt: Schon mit 16 Jahren gründete er seinen ersten Online Shop und erhielt nach kurzer Zeit den Powerseller- Status bei eBay.

Daraufhin erfolgten weitere Firmengründungen, in deren Rahmen er sein Wissen über Online-Verkauf und -vermarktung weiter ausbaute. Aktuell ist Herr Süss Geschäftsführer der Intent GmbH, die sich auf professionelle Onlineshop und Weblösungen spezialisiert hat.

Quelle/Autor: Intent GmbH/Yannik Süss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen