Dienstag , 4. August 2020
Newsticker

Digitale Veränderungen im unternehmerischen Alltag

Die moderne Digitaltechnik wird viele Prozesse im Unternehmen verändern. Dadurch steigen auch Möglichkeiten für jene Unternehmen, die an vorderster Front solche Möglichkeiten in ihr Geschäftsmodell einbauen. Jede Abteilung in einem Unternehmen muss sich Gedanken darüber machen, welche Veränderungen man durchführen möchte. Im Vertrieb werden die Chancen anders bewertet werden als zum Beispiel im administrativen Bereich. Der administrative Bereich muss weitgehend isoliert betrachtet werden, weil er vor allem Buchhaltung und Lohnverrechnung betrifft. Beide Bereiche können viel Potenzial für positive Veränderungen beinhalten. Wenn man zum Beispiel in Erwägung zieht, neue Programme bei der Lohnabrechnung zu nutzen, wird man Personal einsparen können.

Outsourcing ja oder nein?

2020-07-08-Veraenderungen
Abbildung 1 https://de.123rf.com/lizenzfreie-
bilder/digitalisierung.html?sti=mnrlhnlwyqfyp0c977|&mediapopup=100195699

Die Frage, die sich dadurch stellt, ist jene, wie viel man jedoch selbst ausarbeiten kann und wie viel sich durch Veränderungen ergänzend darstellen lassen. Außerdem stellt sich die Frage, ob man alle Lohnagenden digital verarbeiten kann. In all jenen Bereichen, wo ein Standard-Verfahren nicht einbezogen werden kann, wird man in der Digitaltechnik nur unterstützend fortfahren können. Wenn zum Bespiel spezielle Fragen erscheinen, kann man diesbezüglich keine Veränderungen durchführen, ohne entsprechende Sachverhalte als nachhaltig betrachten zu können. Diese Vorteile können nur mit einem intelligenten Austausch von digital zugänglichen Informationen und einer fachlich versierten Person in Einklang gebracht werden. Es ist nicht immer möglich, hier Nachhaltigkeit walten zu lassen. Ob man die Lohnabrechnung outsourcen sollte (oder zumindest zur Gänze an einen Drittanbieter übergeben sollte), man im Rahmen der Auftragsvergabe individuell zu berücksichtigen sein. Jedenfalls erscheint es immer verschiedene Sachverhalte zu geben, auf die es zutrifft und auf solche, wo es eben nicht anwendbar ist. Vorteile bestehen jedenfalls. Man muss sie nur richtig bewerten.

Vorteile des Outsourcens

Vorteile sind vorhanden. Man kann sie pauschal dokumentieren, muss sie aber immer im Einzelfall beobachten und entsprechend bewerten. Daher sind die folgenden Ausführungen auch nur pauschal zu bewerten und haben für den Einzelfall keine generelle Gültigkeit. Die Fachkompetenz lässt sich auf spezialisierte Mitarbeiter bündeln, weil sie mehrere Klienten betreuen. Ebenso lassen sich Kosten einsparen. Wichtig ist auch die gesetzliche Komponente. Die Lohnabrechnung ist in den letzten Jahren immer komplexer geworden. Zum Beispiel müssen alle Meldungen und Benachrichtigungen an Behörden unmittelbar erledigt werden. Dies hat zur Folge, dass man ein enormes Optimierungspotential identifizieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4