Dienstag , 30. August 2016
Newsticker
Home / Aktuell / Highlights / Mangelnder Schutz führt in Deutschland zu durchschnittlichen Unternehmensverlusten von über einer halben Million Euro

Mangelnder Schutz führt in Deutschland zu durchschnittlichen Unternehmensverlusten von über einer halben Million Euro



München (ots) – Die von dem unabhängigen Marktforschungsinstitut Applied Research weltweit angelegte Studie ergab für Deutschland, dass Angriffe immer schwieriger abzuwehren und mit immer höheren Kosten verbunden sind, da traditionelle Abwehrmaßnahmen häufig nicht mehr greifen. Darüber hinaus betrachten 89% der Befragten Application Delivery Controllers (ADCs) als probate Sicherheitsmaßnahme und bescheinigen dem ADC einen wertvollen Nutzen in Sicherheitsfragen.

Schutz vor Gefahren wird schwieriger

Aus den Ergebnissen der F5 Networks-Studie für Deutschland geht hervor, dass es aufgrund der Kontinuität und der Häufigkeit von Cyber-Angriffen, sowie der zunehmenden Komplexität von Netzwerken, für Unternehmen immer schwieriger wird, Angriffen adäquat zu begegnen. DNS-Angriffe stellen die häufigste Art von Angriffen dar und haben die größten negativen Auswirkungen für die Unternehmen.

Steigende Kosten durch komplexe Gefahren

Die Auswirkungen von DNS-, sowie verschlüsselten Daten-Angriffen sind in sämtlichen Industrien zu spüren. Die aus Angriffen resultierenden, durchschnittlichen Kosten belaufen sich für einzelne Unternehmen in den vergangenen 12 Monaten auf über 550.000 Euro. Fast 60% der befragten Unternehmen beklagen einen Produktivitäts-, 48% einen Datenverlust und 38% eine Schmälerung des Umsatzes. Andere negative Effekte sind der Vertrauensverlust bei Kunden, behördliche Geldbußen und der Diebstahl von Geld und Gütern.

Sicherheitsmaßnahmen greifen zu kurz

Aktuelle Sicherheitsmaßnahmen greifen zu kurz, wenn es darum geht, steigenden Gefahren adäquat zu begegnen. Von den Befragten berichteten 45% von einem Firewall-Ausfall aufgrund des netzwerkbasierten DoS-Datenverkehrs in den letzten 12 Monaten, bei 37% fiel die Firewall durch anwendungsbasierte DoS-Angriffe aus. Mehr als 40% der befragten Unternehmen gaben an, dass traditionelle Sicherheitsmaßnahmen den Datenverkehrskontext und den Schutz vor komplexen und gemischten Gefahren weniger als “etwas gut” begegnen.

http://www.hbi.de/kunden/f5-networks/

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/22526/2144509/f5-studie-unternehmen-aktuell-nicht-sicher-mangelnder-schutz-fuehrt-in-deutschland-zu/api

Schreibe einen Kommentar

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen