Donnerstag , 6. Oktober 2022
Newsticker

Auto & Verkehr

Greenpeace Energy setzt auf Elektromobilität

Hamburg – Die Energiegenossenschaft Greenpeace Energy, der Ladestationsanbieter wallbe und der Mobilitätsdienstleister PlugSurfing bringen zukünftig gemeinsam die Elektromobilität voran. Kundinnen und Kunden des Ökoenergieanbieters erhalten Sonderkonditionen beim Kauf einer Ladestation von wallbe, um ihr Elektroauto zu Hause schnell und sicher mit Ökostrom von Greenpeace Energy aufzuladen.

weiterlesen »

Gemalto stellt digitalen Fahrzeugschlüssel für das Smartphone zur Verfügung

Amsterdam - Gemalto, der weltweit führende Anbieter von digitaler Sicherheit, stellt über seinen Trusted Services Hub (TSH) den neuen digitalen Fahrzeugschlüssel der Daimler AG für die Mercedes-Benz E-Klasse zur Verfügung. Mit dieser innovativen Lösung des Premium-Autoherstellers können Autofahrer ihr Fahrzeug mit einem NFC-Smartphone öffnen, verschließen und starten.

weiterlesen »

Renault Captur jetzt noch attraktiver, komfortabler und sicherer

Mit geschärfter Optik, neuen Komfortdetails und noch mehr aktiver Sicherheit bekräftigt Renault die führende Rolle des Captur im Segment der kompakten Crossover-Modelle. Der internationale Bestseller erhält im Zuge der Modellpflege eine neu gestaltete Frontpartie, je nach Ausstattung mit Voll-LED-Scheinwerfern, die ihm einen noch ausdrucksstärkeren Look verleiht und die Zugehörigkeit zur Renault SUV-Familie betont.

weiterlesen »

Grow up Events – Inspiration live vor Ort

Berlin - Mit der Grow up Kampagne erzählt Mercedes-Benz Geschichten einer neuen Generation. Auch die diesjährige Probefahrtaktion des Mercedes-Benz Cars Vertrieb Deutschland steht ganz im Zeichen der Kampagne: Die Mercedes-Benz Grow up Events 2017 sind von eben diesen Geschichten inspiriert und überführen die Kampagne in reale Themenwelten vor Ort.

weiterlesen »

Blitzer-App: Nutzung während der Fahrt ist verboten

Autofahrer dürfen während der Fahrt kein Smartphone mit aktivierter „Blitzer-App” nutzen. Hier gelten die gleichen Vorgaben wie für klassische Radarwarner. Dass das Handy nicht speziell für den verbotenen Zweck hergestellt ist, ändert nichts. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Oberlandesgericht Rostock.

weiterlesen »
[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4