Freitag , 23. August 2019
Newsticker

Home / Aktuell / Taxfix.de: Im 5 Minuten-Chat zum Steuer-Check

Taxfix.de: Im 5 Minuten-Chat zum Steuer-Check

Berlin – Der Countdown läuft. Der 31. Mai ist für die Mehrzahl der Bundesbürger ein lästiger Pflichttermin. Denn bis zu diesem Datum muss die jährliche Steuererklärung dem zuständigen Finanzamt vorliegen. Nicht nur Selbstständige, Freiberufler und Gewerbetreibende kommen um die Abgabe der Steuererklärung nicht herum. Auch zahlreiche Arbeitnehmer sind dazu verpflichtet. Für andere ist die jährliche Abgabe der Steuererklärung freiwillig. Doch nur wenige nutzen die Antragsveranlagung. Die Gründe sind vielfältig. Viele wissen schlicht gar nicht um diese Möglichkeit, andere wiederum scheuen den bürokratischen Aufwand und die Auseinandersetzung mit der komplizierten Materie. Ein Fehler meinen Steuerexperten. Denn es kann sich auszahlen, freiwillig eine Steuererklärung abzugeben.

Steuererklärung ja oder nein

Mit taxfix.de, dem neuen Online-Steuer-Service, können Arbeitnehmer in nur fünf Minuten die Höhe einer möglichen Erstattung berechnen lassen und erhalten so Gewissheit, ob sich die Abgabe einer Steuererklärung für sie lohnt. In Form eines Chat-Interviews wird der Benutzer durch alle Steuerthemen und -fragestellungen geführt. Komplizierte Fachbegriffe wurden in einfache und verständliche Sprache übersetzt, so dass die Fragen von jedem schnell und ohne Spezialwissen beantwortet werden können. Systematisch wird der Nutzer durch die einzelnen Themenfelder geführt. Der Chat hält ihn auf Kurs und stellt ihm nur die nötigsten Fragen. Ergänzt wird das Angebot durch leicht verständliche Steuertipps, Anleitungen zur Steuererklärung und einem Steuer-Glossar.

Steuererklärung auch für Laien machbar

Nach der Beantwortung der Fragen erhält der Anwender eine erste Steuerschätzung von Taxfix. Zudem kann er sich das Berechnungsergebnis seiner Einkommensteuer in einer detaillierten Übersicht anzeigen und auch per E-Mail zusenden lassen. Eine individualisierte Schritt-für-Schritt-Anleitung ermöglicht ihm, die Steuererklärung über Elster-Online oder per Post auf den Weg zu bringen. Dazu arbeitet Taxfix mit Screenshots, die ihm jeden einzelnen Arbeitsschritt anschaulich aufzeigen. So wird die Steuererklärung auch für Laien problemlos machbar.

Sicher, kostenfrei und auf allen Plattformen

Bei Taxfix ist keine Anmeldung oder Registrierung notwendig. Das heißt, alle Angaben können anonymisiert durchgeführt werden. Der Service ist kostenfrei und kann bequem vom Smartphone, Tablet oder dem Browser aus benutzt werden. Es muss dafür keine extra Software runtergeladen werden und funktioniert sowohl auf Windows wie auch auf Mac. Auf die Privatsphäre der Benutzer wird höchsten Wert gelegt und die Datenübertragung erfolgt komplett verschlüsselt.

Einfach und intuitiv, ohne Steuerberatung

Mathis Büchi, Lino Teuteberg und Manuel Stofer, die Gründer von Taxfix zu ihrem neuen Service: “Mit Taxfix.de wollen wir die komplexe und trockene Steuermaterie stark vereinfachen, so dass wirklich jeder Arbeitnehmer in der Lage ist, ohne Steuerberater eine Steuererklärung abzugeben. Dazu gehen wir mit dem Chat-Interview, der verständlichen Sprache und der Reduzierung der möglichen Fragen auf ein Minimum, neue Wege der Online-Steuererklärung.” Das Ziel von Taxfix ist es, “die Nutzerführung deutlich zu erleichtern und die Hemmschwellen für die Abgabe der Steuererklärung zu nehmen. Die Arbeitnehmer sollen die Rückerstattung bekommen, die ihnen zusteht und keine Steuergeschenke verteilen.”

Ein Urlaub für ein paar Minuten Arbeit

Die Steuererklärung ist ein jährlich wiederkehrendes Ritual, das nur wenig Grund zur Freude bietet – obwohl regelmäßig Rückzahlungen winken. Schätzungen zufolge geben bis zu 25 Prozent der etwa 40 Millionen Arbeitnehmer regelmäßig keine Steuererklärung ab und verzichten auf mögliche Erstattungen. Laut einer aktuellen Erhebung des Statistischen Bundesamtes erhielten rund 87 Prozent der Steuerpflichtigen mit Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit eine Steuererstattung in Höhe von durchschnittlich 875 Euro. Damit lässt sich schon ein Urlaub finanzieren.

Quelle: Taxfix

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen