Montag , 8. August 2022
Newsticker

IntraSolar errichtet neuen Energiepark in Willich

Willich. Der Entwurf steht: Auf dem Dach des neuen IntraSolar-Energieparks an der Charles-Wilp-Straße in Willich errichtet das Mönchengladbacher Unternehmen IntraSolar die größte Photovoltaik-Pultdach-Anlage auf einer Gewerbeimmobilie in Deutschland. Im März beginnen die Bauarbeiten.

intersolarGeplant und errichtet wird das neue innovative Dienstleistungszentrum von einer Investorengruppe aus Mönchengladbach. Im neuen Gewerbegebiet Willich-Münchheide entsteht auf einem 10.000 Quadratmeter großen Gewerbegrundstück direkt an der Karl-Arnold-Straße ein Referenzobjekt mit einer Nutzfläche von insgesamt 4.000 Quadratmetern und 800 Quadratmetern Bürofläche.

„Die Leistungswerte dieser Anlage sind rekordverdächtig. Nicht nur, dass diese Anlage von ihrer Modulleistung eine der stärksten der Welt ist, sondern auch die Flächenleistung ist einmalig“, erklärt IntraSolar-Geschäftsführer Sia Honarvar. Während konventionelle Flachdach-Anlagen für ein Kilowatt Leistung eine Fläche von 20 bis 30 Quadratmetern benötigen, kommt die Anlage des Systemanbieters bei gleicher Leistung mit nur 5,40 Quadratmetern aus. Möglich wird dies durch die Verwendung der leistungsstärksten Solarmodule der Welt. 2700 Hochleistungsmodule des amerikanischen Herstellers Sunpower zieren das Dach des Energieparks. Die Anlage produziert pro Jahr rund 800.000 Kilowattstunden Solarstrom. Die Leistung reicht aus, um circa 230 Haushalte dauerhaft mit Strom zu versorgen.

Die Stadt Willich hat das Projekt gefördert. „Wir bekennen uns seit langem zur erneuerbaren Energie und haben mit unserem Gründerzentrum Geothermie im Stahlwerk Becker aktiv einen Beitrag geleistet. Wir freuen uns, dass wir nun mit dem neuen IntraSolar-EnergiePark einen weiteren Schritt gehen können“, erklärt Willichs Stadtkämmerer Willy Kerbusch. Geplant wurde das Dienstleistungszentrum von Bolzen Mehring und Partner. Das Architekturbüro entwickelte für das Objekt eine technische Gebäudeausstattung, das die Betriebskosten durch die Nutzung regenerativer Energien und einer Energiezwischenspeicherung um bis zu 60 Prozent senkt. Beteiligt am Projekt sind außerdem die Bauunternehmung Ernst Kreuder sowie Bienen und Partner. Die Gladbacher Immobiliengesellschaft wird das Projekt vermarkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4