Samstag , 21. September 2019
Newsticker

Home / Aktuell / Digitalisierungsindex Mittelstand: Banken und Versicherungen sind Spitzenreiter

Digitalisierungsindex Mittelstand: Banken und Versicherungen sind Spitzenreiter

Banken und Versicherungen sind Vorreiter der digitalen Transformation des Mittelstands. Mit 63 von 100 möglichen Punkten sind Finanzunternehmen so digital wie keine andere Branche; selbst die Industrie lassen Banker und Versicherer in Sachen Digitalisierung hinter sich. Dies zeigt die repräsentative Telekom-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“, für die das Analystenhaus techconsult im Sommer 2017 rund 2.000 kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland befragt hat. Über alle Branchen hinweg erreichen mittelständische Unternehmen im Digitalisierungsindex durchschnittlich 54 Punkte.

„Investitionen in digitale Lösungen rentieren sich. Sie tragen dazu bei, den Umsatz zu steigern, Kosten zu verringern und flexibler zusammen zu arbeiten“, sagt Thomas Spreitzer, verantwortlich für den Vertrieb im Bereich kleine und mittlere Unternehmen sowie den Partnervertrieb und das Marketing bei der Telekom Deutschland.

Finanzdienstleister und Versicherer haben die Bedeutung der Digitalisierung erkannt: Mittlerweile gibt es kein Finanzunternehmen mehr, das sich nicht mit der Digitalisierung befasst hat. Bei 69 Prozent der Finanzdienstleister ist die Transformation sogar fester Bestandteil der Geschäftsstrategie. Zum Vergleich: Der Branchendurchschnitt liegt bei 42 Prozent

Digitalisierungsindex Mittelstand: Banken und Versicherungen sind Spitzenreiter
Quelle: Deutsche Telekom AG

Sicherung der Marktposition

Mittelständische Banken und Versicherungen nutzen die Digitalisierung, um sich immer besser auf die Wünsche ihrer Kunden einzustellen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern – nicht zuletzt gegenüber technologiegetriebenen Startups aus dem Finanzsektor. Mit Erfolg: 94 Prozent der befragten Firmen, die mobil auf Geschäftsanwendungen zugreifen, geben an, schneller als zuvor auf Kundenanfragen reagieren zu können. 87 Prozent der Unternehmen, die eine professionelle Kundendatenbank einsetzen, sehen einen positiven Einfluss auf ihren Umsatz. 84 Prozent gestalten mit Cloud-Lösungen die internen Prozesse flexibler.

IT-Sicherheit und Datenschutz sind obligatorisch

Ein besonderes Augenmerk legen Banken und Versicherer im Zusammenhang mit der Digitalisierung auf IT-Sicherheit und Datenschutz. Mit 79 Indexpunkten hebt sich die Branche deutlich vom Durchschnitt ab, der bei 66 Punkten liegt. Der Grund: Datenerhebung und -verarbeitung unterliegen in dieser Branche extrem strengen Datenschutzregeln. Des Weiteren sind Banken und Versicherungen noch stärker als andere Unternehmen bemüht, Sicherheitslücken zu schließen und Cyber-Attacken zu vermeiden.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen