Mittwoch , 22. September 2021

Digitale Lösungen und Identifikationsverfahren bieten mehr Branchen Zugang zu eCommerce

Die letzten Monate waren die Sternstunden des eCommerce. Die Pandemie zwang die komplette Wirtschaft zum Umdenken und zum verstärkten Ausbau digitaler Verkaufsprozesse. Gerade wenn es um hochpreisige Produkte geht, merkt der Händler schnell, dass ein rechtssicheres Identifikationsverfahren gebraucht wird. Beim bisherigen Einkauf im Ladengeschäft regelt man die Identifikation einfach mit der Vorlage von Personalausweis und Bankkarte, in Zeiten von geschlossenen Geschäften, bleibt dann nur der eCommerce mit digitalen Lösungen.

Hochpreisige Produkte und Dienstleistungsverträge mit vertraglicher Sicherheit

Ein klassisches Beispiel ist der Verkauf von einem sehr teuren und wertigen Smartphone wie einem Apple iPhone. Da sind in der teuersten Variante schnell mehr als 1.200 Euro fällig. So einen Warenwert schickt kein Onlineanbieter raus. Weder an ungeprüfte Kunden noch ohne Bonitätsabfrage. Auch eine Vorkasse kann leider nicht den vertraglichen Teil abkürzen, wenn bei der Bestellung auch noch eine neue Provider-Sim-Karte im Spiel ist und ein komplett neuer Mobilfunkvertrag abgeschlossen werden soll. Hier sind entsprechende Prüfvorgaben vom Gesetzgeber zwingend erforderlich. Auf der anderen Seite will der Telefonprovider auch sicher sein, dass der Kunde rechtssicher und auch später nachprüfbar bestätigt, dass er sich über die vertraglichen Auswirkungen im Klaren ist und er sich auch über die im Vertrag geregelten Zusatzoptionen sicher ist. Hier gibt es mittlerweile zahlreiche digitale Lösungen, die Identifikationsverfahren und digitale Vertragsunterschriften kombinieren.

Es gibt fertige Lösungen für digitale Identifikationsverfahren

2021-06-01-Digitale Identifikationsverfahren
Frank S. Jorga, Gründer von WebID
Bildquelle: WebID Solutions GmbH.

WebID ist ein Musterbeispiel als Anbieter von sicheren Lösungen für digitale Identifikationsverfahren. Das Unternehmen von Gründer und CEO Frank S. Jorga setzt dabei auf Innovation und langjährig aufgebaute Kompetenzen, die in vielfältig einsetzbaren Lösungen resultieren. Dank der Lösungen wie WebID AVS, einer auf AI basierenden Online-Altersprüfung, oder dem True-Ident-Verfahren schützen sich Online-Händler vor Zahlungsausfällen aufgrund von Identitätsbetrug und halten Jugendschutzbestimmungen ein.

Besonders im eCommerce ist es wichtig, Kunden im Kaufprozess nicht wegen Medienbrüchen oder aufwendigen Abläufen zu verlieren. WebID bietet daher die Möglichkeit, ihre Identifikationslösungen den Vertragspartnern kundengerecht anzupassen. Die vielfältigen Lösungen für den eCommerce nutzen bereits namhafte Marken und Unternehmen. Unter den Kunden des Unternehmens finden sich bekannte Namen, die an sich schon für erfolgreiche und seriöse eCommerce Lösungen stehen. Zu den Referenzen gehören unter anderem 1&1, Check24 oder der Einzelhändler “Euronics”.

Gerade klassische Einzelhändler bieten beispielsweise auch Ratenkäufe an. Auch hier ist eine beweisbare Identifikation der Kunden äußerst wichtig. Der Vorteil von ausgereiften Identifikationsverfahren ist dabei auch, dass diese Prozesse in Windeseile stattfinden. Also absolut kundenfreundlich. Sollte der Kunde bereits beim eingesetzten Identifikationsverfahren bekannt sein, dann gehen diese Vorgänge selbstverständlich noch schneller.

Identifikation in mehreren Sicherheitsstufen möglich

Die gängigen Identifikationsverfahren haben mehrere Sicherheitsstufen und Benutzerprüfungen. Von der einfachen Prüfung der reinen Personalausweisdaten, über das Post-Ident-Verfahren, bis zum Videocall, wo die Person sich ganz persönlich vorstellt. Am Ende liegt es immer an der Wertigkeit der bestellten Güter und Dienstleistungen, wie genau eine Prüfung erfolgen soll. Ein digitales Identifikationsverfahren ist auf jeden Fall ein wichtiger Baustein für die eCommerce-Branche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4