Donnerstag , 6. Oktober 2022
Newsticker

Das Erklärvideo pusht Unternehmen

Viele Industrie- und Handwerksbetriebe vertreiben Produkte und Dienstleistungen, die wegen ihrer Komplexität für den potentiellen Abnehmer nur schwer greifbar sind. Was liegt da im digitalen Zeitalter mit all seinen Möglichkeiten näher, als das Ganze visuell zu unterfüttern?!

Das Zauberwort in dieser Angelegenheit lautet „Erklärvideo“. Doch mit Zauberei hat es nichts zu tun. Und ein Hexenwerk ist es schon gar nicht. Vielmehr handelt es sich beim Erklärvideo (oder auch „Erklärfilm“) um ein kurzes, knackiges Filmchen, das den Zweck hat, schwer verständliche Inhalte effizient zu erläutern. Dies geschieht oftmals anhand einer kurzweiligen Story individueller Machart, die sich durch Kreativität kennzeichnet und daher besonders im Gedächtnis haften bleibt. Aber auch das Zusammenspiel von Bild, Ton und Text zeichnen sich hierfür in besonderem Maße verantwortlich. Beansprucht diese Kombination doch mehrere Sinne des Betrachters gleichzeitig, was einen deutlich besseren Effekt hat, als etwa das Lesen von ellenlangen, nackten Texten.

Die zeitgemäße Lösung dieses ganz profanen Problems sorgt aber nicht nur dafür, dass der Konsument auf unterhaltende Art und Weise leichter erkennt, dass eine Offerte tatsächlich interessant für ihn ist, nein, es hat darüber hinaus noch weitere Vorteile für ein Unternehmen, Funktionsweisen und Nutzen von Angeboten derart zu verpacken.

Ein Erklärvideo kann nicht nur informierend eingesetzt werden, sondern auch als Komprimierung von ausschweifenden Inhalten auf der Firmen-Homepage. Anstatt die Besucher der Webseite mit Informationen zu überfluten, besteht die smarte Möglichkeit, auf das Video-Tool zurückzugreifen. So lässt sich vieles auf das Wesentliche beschränken, was den Homepage-Visitor mit Sicherheit erfreut und eher interagieren lässt. In diesem Zusammenhang sollte unbedingt ein „Call-to-action“-Button eingebunden werden, der als weiterer Baustein des Online-Marketings den Interessenten zu einer klaren Handlung bewegen soll, z.B. zum Erwerb mittels Download.

Da Videos laut einer Studie in den Sozialen Netzwerken deutlich häufiger angesehen, geliked und geteilt werden als alle anderen Inhalte, empfiehlt es sich zudem sehr, auf Social Media zu setzen. Der Bekanntheitsgrad eines Produktes oder Unternehmens kann auf dieser Plattform in ungeahnte Höhen schnellen.

Prinzipiell sollte sich ein erfolgsorientiertes Unternehmen in Sachen Online-Marketing immer auf der Höhe der Zeit bewegen. Wer nicht up to date ist, der verliert schnell den Anschluss. Wir alle wissen: Die Konkurrenz schläft nicht und befindet sich längst auf dem Zug, den das moderne Computerzeitalter auch in Bezug auf Video-Content in Gang gesetzt hat. Andererseits gibt es aber auch immer Konkurrenten, denen man mit solch einer Maßnahme mehr als nur eine Nasenlänge voraus sein kann.

Beispiel eines Erklärvideos (zum Thema Umweltschutz):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Quelle: Youtube/vjsual (YYM Media Solutions GmbH)
[borlabs-cookie id="matomo" type="cookie"] [/borlabs-cookie] [borlabs-cookie id="facebook" type="cookie"] [/borlabs-cookie] JavaScript 1 2 3 4