Mittwoch , 13. Dezember 2017
Newsticker

Home / Aktuell / Auslandserfahrung im Lebenslauf erleichtert den Einstieg ins Berufsleben

Auslandserfahrung im Lebenslauf erleichtert den Einstieg ins Berufsleben

Berlin – Internationale Erfahrung im Lebenslauf ist heute wichtiger denn je. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) kommen in ihrer umfassenden Studie „Hochschulabsolventen mit Auslandserfahrungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt“ zu dem Schluss, dass internationale Erfahrungen die Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt fördern. Den höchsten Stellenwert im Bewerbungsprozess haben dennoch die praktischen Qualifikationen eines Bewerbers. Erwerben können Berufsanfänger diese nicht nur in heimischen Gefilden, sondern auch im Ausland mit Praktika oder Work & Travel Aufenthalten. Die Kulturaustauschorganisation Ayusa-Intrax bietet für den kommenden Sommer noch bezahlte Work & Travel Jobs in den USA an, bei denen die jungen Erwachsenen praktische Arbeitserfahrung im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sammeln können.

Auslandserfahrung im Lebenslauf erleichtert den Einstieg ins Berufsleben
Bild: iStock

Laut der Studie des DAAD und des IW verbessern Auslandserfahrungen die sozialen und kommunikativen Kompetenzen und tragen maßgeblich dazu bei, berufliche Aufgaben effektiver zu bewältigen. Die in der modernen Arbeitswelt vielfach geforderten Englischkenntnisse erlangt ein Bewerber besonders im englischsprachigen Ausland. Mit einem Work & Travel Aufenthalt in den USA schlagen Berufseinsteiger daher gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

In den USA gibt es striktere Vorgaben für einen Work & Travel Aufenthalt als beispielsweise in Australien. „Das US Department of State gibt feste Zeiten vor, in denen deutsche Studierende in den USA jobben dürfen. 2018 ist das der Zeitraum vom 01. Juli bis zum 31. Oktober. Das J1-Visum gilt nach Ende des Arbeitsverhältnisses noch einen weiteren Monat, der sich perfekt zum Reisen anbietet.“, erklärt Britta Kallmann, Leiterin des Praktika und Work Travel Teams bei Ayusa-Intrax. Auch wenn der Sommer 2018 aktuell noch weit weg erscheint, lohnt eine frühe Bewerbung. Viele Arbeitgeber führen die Bewerbungsgespräche bereits einige Monate im Voraus durch.

Doch welche praktischen Qualifikationen können Berufsanwärter während eines Work & Travel Aufenthaltes erlernen? Die Jobs in den USA liegen oft im Tourismusbereich. Die Studierenden haben beispielsweise die Möglichkeit, in einem der zahlreichen Nationalparks in den USA ein Zuhause auf Zeit zu finden und zu arbeiten. Ayusa-Intrax vermittelt unter anderem Jobs als Resort Worker im Glacier National Park, Montana. Der 25-jährige Student Dustin über seinen dortigen Aufenthalt: „Dank meiner tollen Vorgesetzten und Arbeitskollegen war das Arbeitsklima sehr angenehm. Vom ersten Tag an war man ein Teil des Teams. Die lokale Unterkunft ermöglichte es mir, schnell Freunde zu finden, mit denen man die atemberaubende Schönheit des Parks gemeinsam erkunden konnte. Ein netter Nebeneffekt war auch die tägliche Konversation auf Englisch, die meine Sprachkenntnisse enorm verbessert hat.“

Quelle: Ayusa-Intrax GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen